Keyvisual: Student in U-Bahn-Station - Foto: (c) shutterstock.com, Maridav/ssguy
Meldungen - Detail

Digitalisierungsoffensive des Landes zeigt erste Projekte

Elektronische Rennstrecke mit Netzwerk-Hintergrund - Foto: (c) istock.com / ipopha
Das Land Baden-Württemberg schafft mit der Digitalisierungsoffensive vielfältige Angebote für Unternehmen.

Die Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut hat am Montag, 10. Juli 2017 die Details der ersten beschlossenen Projekte der Digitalisierungsoffensive "Initiative Wirtschaft 4.0 Baden-Württemberg" vorgestellt. Teil des Maßnahmenpakets sind

  • die Schaffung von regionalen Digitalisierungszentren („Digital Hubs“)
  • die neue Digitalisierungsprämie
  • der neue Innovationsgutschein „Hightech digital
  • ein Ideenwettbewerb zur Förderung des Technologie- und Wissenstransfers
  • und ein neues InternetportalWirtschaft digital Baden-Württemberg“.

„Wir wollen Baden-Württemberg national und international als Premium-Standort der digitalen Wirtschaft positionieren. Das wird uns nur gelingen, wenn wir unsere Unternehmen umfassend auf dem Weg in eine erfolgreiche digitale Zukunft unterstützen. Mit unseren Projekten schaffen wir für die Unternehmen im Land ein umfassendes Förderangebot zur Umsetzung von Digitalisierungsvorhaben im Umfang von 5.000 bis zu 5 Millionen Euro“, hob Hoffmeister-Kraut hervor. „Wir gehen damit neue Wege in der Digitalisierungsförderung der Wirtschaft.“

„Baden-Württemberg soll führende Innovationsregion Europas bleiben. Die Digitalisierung gibt uns dafür entscheidende Mittel in die Hand. Ich ermuntere daher ausdrücklich

  • Unternehmen,
  • Kommunen,
  • Kammern,
  • Forschungseinrichtungen und
  • alle angesprochenen Zielgruppen,

von diesen Förderangeboten Gebrauch zu machen. Ich bin davon überzeugt, dass wir in den nächsten Jahren gemeinsam große Fortschritte bei der Digitalisierung der Wirtschaft erreichen können“, betonte die Wirtschaftsministerin.

Quelle: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

zurück

Zurück