Keyvisual: Student in U-Bahn-Station - Foto: (c) shutterstock.com, Maridav/ssguy
Termine - Detail

-

Ort: Messe Stuttgart, Halle 4, Stand 4D12

auto motor und sport i-Mobility

Felgen eines e-Autos - Foto: (c) Landesmesse Stuttgart

Wenn im April die auto motor und sport i-Mobility ihre Tore öffnet, wird das Stuttgarter Messegelände wieder zu einer großen Bühne für moderne Mobilitätslösungen und nachhaltige Fortbewegung. Im Fokus der Ausstellung für intelligente Mobilität steht die clevere Gestaltung der Mobilität von morgen, egal ob mit Elektro-, Hybrid-, Gas- und Wasserstoffantrieb, wegweisenden Automobilen, faszinierenden Zweirädern oder cleveren Services.

Vom 20. bis 23. April präsentieren sich hier namhafte Hersteller, Händler, Organisationen, Dienstleister sowie Startups und zeigen ihre Angebote in drei Mobilitätswelten: Der 4-Rad-Welt, der 2-Rad-Welt und der Themenwelt „Mobilität nachhaltig und digital“ des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg. Ein Testparcours auf dem Messegelände mit allen Arten von „Stromern“ rundet das Mitmach- und Erlebnisangebot ab.

2.000 qm-Themenwelt „Mobilität nachhaltig und digital“

An allen vier Messetagen gibt es innerhalb der Themenwelt „Mobilität nachhaltig und digital“ viele Informationen rund um nachhaltige Fortbewegung in Baden-Württemberg. Das Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg zeigt Visionen und Projekte rund um die Entwicklung der Mobilität. Gemeinsam mit innovativen Partnern aus der Region werden auf einer Fläche von 2.000 Quadratmetern praktische Lösungen zum Mitmachen, Erforschen und Nachfragen angeboten. Vorgestellt werden umweltverträgliche Verkehrsarten im Verhältnis zum künftigen Verkehrsaufkommen, Konzepte zu bezahlbarer Mobilität und die Auswirkungen des Verkehrs auf Umwelt und Verbraucher in den kommenden Jahren. Zudem gibt es auf der Forumsbühne täglich interessante Vorträge, Workshops und Gewinnspiele.

Viele Aktionen von e-mobil BW und Cluster Elektromobilität Süd-West

Auch die Landesagentur e-mobil BW und der Cluster Elektromobilität Süd-West sind wieder Partner der i-Mobility und engagieren sich aktiv mit verschiedenen Aktionen und Angeboten für die Messebesucher. So zeigt z.B. ein 100 qm großer Inselstand in der Themenwelt „Mobilität nachhaltig digital“ spannende Hands-On-Exponate von Partnern aus dem Cluster Elektromobilität Süd-West.

Hier erfahren die Besucherinnen und Besucher unter dem Motto „Unsere Ingenieure erfinden Watt Ihr Volt – Neue Mobilität made in Baden-Württemberg“ anhand eines interaktiven Demonstrators alles Wissenswerte rund um das neue „Testfeld Autonomes Fahren Baden-Württemberg (TAF BW)“. Dieser ermöglicht eine virtuelle Testfahrt und zeigt die Kommunikation zwischen Ampel und Auto sowie die Bereitstellung der Ampelinformation. Hierbei werden Herausforderungen, Lösungsansätze und Vorteile der autonomen Mobilität erläutert und sichtbar gemacht. Darüber hinaus ist ein autonom fahrender Smart aus dem Cluster-Projekt "Autoples“ zu sehen, anhand dessen viele spannende Infos zum automatisierten Parken und Laden von Elektrofahrzeug-Systemen den Besuchern vermittelt werden. 

Ein speziell aufgebauter Renault Twizy des Fraunhofer IAO demonstriert zudem die soziale Interaktion von automatisierten Fahrzeugen. Außerdem stellt das DLR Stuttgart anhand des Forschungsprojekts „BiPolplus“ das berührungslose, induktive und positionstolerante Laden vor und die Technische Akademie Schwäbisch Gmünd erklärt mit einem speziellen Lastenrad anschaulich und spielerisch das Thema „Urbane Logistik“.

Infoveranstaltung für kommunale Entscheider

In Ergänzung zur Themenwelt bietet die e-mobil BW gemeinsam mit dem Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg und der Messe Stuttgart am 20. April von 10:00 – 12:00 Uhr im Internationalen Congresscenter (Raum C6.1) eine Vortragsveranstaltung speziell für Bürgermeisterinnen und Bürgermeister sowie Vertreterinnen und Vertreter von Kommunen in Baden-Württemberg an. Unter der Überschrift „Elektromobilität vom Pedelec bis zum Elektrobus voranbringen“ werden informative Fachvorträge und Gelegenheit zum Austausch über Ansätze der Elektrifizierung von Städten und Gemeinden geboten. Die Teilnahme ist kostenfrei und die Anmeldung über unten genannten Link möglich.

Darüber hinaus findet im Rahmen der auto motor und sport i-Mobility zum ersten Mal ein Hochschulwettbewerb zum Thema „Intelligente Mobilität“ statt. Das Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg und die Messe Stuttgart prämieren hierbei innovative Forschungs- und Studienprojekte und Ideen mit einem Preisgeld von 1.000 Euro für den Gewinner und weiteren attraktiven Preisen. Die e-mobil BW unterstützt diesen Wettbewerb als Mitglied einer hochrangig besetzten Expertenjury.

Quelle: Messe Stuttgart und e-mobil BW

zurück

Zurück