Keyvisual: Ausstellungsexponat "Auto aus Plexiglas" der EnBW - Foto: (c) e-mobil BW / KD Busch
Städtischer und Ländlicher Raum

Städtischer und Ländlicher Raum

Landkarte von Baden-Württemberg - Foto: (c) e-mobil BW / KD Busch

Stadt, Land, Elektromobilität – eine ganzheitliche Herausforderung - Die Elektromobilität ist momentan in der Marktvorbereitungsphase. Weder in urbanen Ballungszentren noch im ländlichen Raum kommt Elektromobilität derzeit flächendeckend zum Einsatz. Trotzdem ist es gerade jetzt wichtig, die Voraussetzung für die zukünftige Anwendung in der Stadt und auf dem Land zu schaffen.

Potenziale in Ballungszentren

Besonders in urbanen, dicht besiedelten Ballungszentren hat die Elektromobilität große Potenziale. Auch Zukunftsprognosen, nach denen bis 2050 rund 70 Prozent der Weltbevölkerung in Städten leben und die ein wachsendes Mobilitätsbedürfnis vorhersagen, sehen für die Elektromobilität die besten Anwendungsmöglichkeiten. Schon heute ist die Infrastruktur in Städten in der Regel gut ausgebaut, es gibt eine flächendeckende Versorgung mit ÖPNV-Angeboten, so dass die Vernetzung und intelligente Nutzung der Verkehrsmittel leicht ermöglicht werden kann. Das Thema Intermodalität in Verbindung mit elektromobilen Verkehrsmitteln wird daher besonders in Städten immer wichtiger.

In der Phase des Markthochlaufs werden rein batterieelektrische Fahrzeuge (BEV) vorrangig in städtischen Räumen auf die Straße kommen. Auch, weil die gefahrenen Strecken dort in der Regel kürzer und die Infrastruktur besser ausgebaut ist. In Stuttgart gibt es schon heute eine flächendeckende Versorgung mit öffentlicher Ladeinfrastruktur. Außerdem können BEVs kostenlos auf öffentlichen Parkflächen in der Landeshauptstadt abgestellt werden.

Elementarer Bestandteil nachhaltiger Stadtentwicklung

Elektromobilität bietet für Städte große Entlastungspotenziale. In Städten ist die Verkehrs- und Emissionsbelastung häufig besonders hoch. Mit der Anwendung intermodaler Verkehrssysteme und dem Einsatz der Elektromobilität findet nicht nur eine Emissions- und Lärmreduzierung statt, sondern auch eine Verringerung der Verkehrsbelastung. Das erhöht die Lebensqualität in den Städten der Zukunft und schafft mehr Raum für Fußgänger und Radfahrer. Elektromobilität ist ein elementarer Bestandteil nachhaltiger Stadtentwicklung.

Neben lokalem emissionsfreiem Fahren ermöglichen beispielsweise Fahrzeuge mit Plug-In-Hybridtechnologie auch auf längeren Strecken einen reduzierten Energieverbrauch. Damit sind sie auch für den Einsatz im ländlichen Raum eine wichtige Alternative. Darüber hinaus bieten ländliche Räume zahlreiche Perspektiven für nachhaltige und klimafreundliche Mobilitätskonzepte. Gerade in Baden-Württemberg, wo 70 Prozent der Landesfläche ländlich geprägt ist, müssen diese Potenziale langfristig genutzt werden.

Ideenwettbewerb Elektromobilität im Ländlichen Raum

Auf dem Land sind die Menschen auf ihr Auto und ihre individuelle Mobilität oft noch stärker angewiesen. Der ÖPNV wird häufig durch Fahrdienste ergänzt. In diesem Bereich tragen die Umsetzung moderner Verkehrskonzepte und die Integration der Elektromobilität zum Umweltschutz vor Ort bei. Vor allem die guten Voraussetzungen für die Erzeugung regenerativer Energien im ländlichen Raum sind dabei ein großer Vorteil des ländlichen Raums, da die dort vermehrt gewonnenen regenerativen Energieformen auch für die Mobilität genutzt werden können.

Im Rahmen der Landesinitiative Elektromobilität wurde vom Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg ein Ideenwettbewerb zur Elektromobilität im Ländlichen Raum ausgeschrieben. Die e-mobil BW war an der Auswahl der insgesamt 20 Projektvorhaben beteiligt. Viele der Projekte ergänzen mit elektrischen Bürgerbussen und interkommunalen Fahrdiensten bestehende Angebote und tragen so zur Strukturstärkung des ländlichen Raums bei.

Das Ziel der e-mobil BW ist die kontinuierliche Weiterentwicklung der Elektromobilität in Baden-Württemberg. Damit soll bis 2020 ein flächendeckendes, vernetztes intelligentes Mobilitätssystem aufgebaut werden, bei dem die Elektromobilität in den Städten und auf dem Land ein Kernelement ist.

zurück