AFTER SALES STUDIE - page 27

Das Szenario II „Beschleunigte Diffusion“
unterstellt eine sehr
viel raschere Ausbreitung elektrifizierter Antriebskonzepte, und
zwar insbesondere auch rein batterieelektrischer Fahrzeuge.
Deren Anteil wird im Jahr 2025 auf 15 % geschätzt. Der Anteil
rein konventioneller Fahrzeuge wird hier mit 25,0 % im Jahr 2025
angenommen. Ein solcher Diffusionsverlauf würde dazu führen,
dass die Zahl der Beschäftigten im After Sales um 17.333 Mitar-
beiter zurückgeht. Je Betrieb würden 0,46 Arbeitsplätze entfallen
(Abbildung 33).
Abbildung 32: Szenario I: Langsame Diffusion
(Quelle: Eigene Darstellung)
Angaben in v. H.
Anteil
Ø AW-Ver.
Verbrennungsmotor*
75,0
0,0
Vollhybrid
15,0
-9,3
Plug-in-Hybrid REEX
4,5
-1,9
Plug-in-Hybrid
3,0
-7,7
Batterieelektrisches Fahrzeug (BEV)
2,0
-13,3
Brennstoffzelle (Fuel Cell)
0,5
2,7
*inkl. Autogas/Erdgas
-2,0
Referenz-
Situation
Szenario I:
Langsame
Diffusion
Differenz
PKW-Bestand (in Mio.)
43,40
43,40
0,00
Ø Wartungs- u. Reparaturbedarf
Fzg./Jahr
1,55
1,52
-0,03
Gesamter Wartungs- u.
Reparaturbedarf (in Mio. Std.)
67,30
66,00
-1,30
Effektive Arbeitszeit
Mitarbeiter/Jahr (in Std.)
225,00
225,00
0,00
Zahl der Beschäftigten
(Produktivkräfte)
299.111,00
293.333,00
-5.778,00
nachr.: je Betrieb
7,91
7,76
-0,15
Die Berechnung der Szenario-Ergebnisse im Hinblick auf das
Arbeitsvolumen im After Sales erfolgt auf Basis der in Kapitel
5.2 dargestellten Daten. Die Referenz-Situation spiegelt die Ist-
Situation im After Sales in Deutschland, wobei allerdings auch
hier teilweise auf Schätzungen zurückgegriffen werden musste.
Im Szenario I „Langsame Diffusion“
wird eine nur sehr allmäh-
liche Diffusion elektrifizierter Antriebskonzepte unterstellt. Der
Anteil rein verbrennungsmotorisch angetriebener Fahrzeuge
(inkl. Erdgas/Autogas) bleibt mit 75,0 % im Jahr 2025 sehr hoch.
Im Hinblick auf batterieelektrische Fahrzeuge wird ein Anteil von
2,0 % angenommen. Insgesamt ergibt sich in diesem Szenario
ein Rückgang der Zahl der beschäftigten Produktivkräfte im After
Sales um 5.778. Je Betrieb würden damit 0,15 Arbeitsplätze weg-
fallen (Abbildung 32).
Abbildung 33: Szenario II: Beschleunigte Diffusion
(Quelle: Eigene Darstellung)
Angaben in v. H.
Anteil
Ø AW-Ver.
Verbrennungsmotor*
25,0
0,0
Vollhybrid
35,0
-9,3
Plug-in-Hybrid REEX
12,0
-1,9
Plug-in-Hybrid
8,0
-7,7
Batterieelektrisches Fahrzeug (BEV)
15,0
-13,3
Brennstoffzelle (Fuel Cell)
5,0
2,7
*inkl. Autogas/Erdgas
-6,0
Referenz-
Situation
Szenario II:
Beschleunigte
Diffusion
Differenz
PKW-Bestand (in Mio.)
43,40
43,40
0,00
Ø Wartungs- u. Reparaturbedarf
Fzg./Jahr
1,55
1,46
-0,09
Gesamter Wartungs- u.
Reparaturbedarf (in Mio. Std.)
67,30
63,40
-3,90
Effektive Arbeitszeit
Mitarbeiter/Jahr (in Std.)
225,00
225,00
0,00
Zahl der Beschäftigten
(Produktivkräfte)
299.111,00
281.778,00
-17.333,00
nachr.: je Betrieb
7,91
7,45
-0,46
25
1...,17,18,19,20,21,22,23,24,25,26 28,29,30,31,32,33,34,35,36,37,...44
Powered by FlippingBook