AFTER SALES STUDIE - page 34

Kapitel 7
7.1 KONSEQUENZEN DER ELEKTRIFIZIERUNG
FÜR DAS WERKSTATTGESCHÄFT
Die zunehmende Elektrifizierung des Antriebsstranges stellt für
das Kraftfahrzeuggewerbe sowohl unter quantitativen wie auch
qualitativen Gesichtspunkten eine Herausforderung dar:
••
Qualitativ gilt es die wachsenden Anforderungen an die Qualifi-
zierung der Mitarbeiter zu bewältigen. Weiterhin muss die tech-
nische Ausstattung der Werkstätten an die veränderten Anfor-
derungen an die Wartung und Reparatur von Elektrofahrzeugen
angepasst werden.
••
Quantitativ müssen Gegenstrategien zu den tendenziell rück-
läufigen Arbeitsvolumina und Umsätzen im Werkstattgeschäft
gefunden werden. Nur so können die Beschäftigung gesichert
und die Ertragskraft der Betriebe erhalten werden.
Im Folgenden sollen fünf Handlungsfelder aufgezeigt werden, die
mit der Elektrifizierung im After Sales an Bedeutung gewinnen
könnten. Sie bieten direkt oder indirekt Potenziale für zusätzliche
Geschäft- und Beschäftigungschancen.
7.2 CHANCEN FÜR DAS KRAFTFAHRZEUGGEWERBE
AUS DER ELEKTRIFIZIERUNG
Durch die Elektrifizierung entstehen nicht nur in der Entwicklung
und Produktion neue Geschäftsfelder für die Automobilhersteller
und Automobilzulieferer. Sie hat auch Auswirkungen auf die Nut-
zungsphase des Automobils und damit auf den Bedarf an automo-
bilbezogenen Dienstleistungen. Die folgenden Bereiche dürften
dabei für das Kraftfahrzeuggewerbe von besonderer Bedeutung
sein:
••
Bereitstellung und Wartung der Ladeinfrastruktur: Plug-in-
Hybride und batterieelektrische Fahrzeuge benötigen eine
dichte Infrastruktur für die Stromversorgung. Nach Schätzun-
gen werden etwa 85 % der benötigten Ladesäulen im privaten
Bereich, vielfach in der Garage der Nutzer installiert werden.
Die Einrichtung und Wartung dieser Ladesäulen könnte durch
Unternehmen des Kraftfahrzeuggewerbes erfolgen, die durch
den Verkauf von Elektrofahrzeugen den direkten Kundenkontakt
HERAUSFORDERUNGEN UND CHANCEN
FÜR DAS KRAFTFAHRZEUGGEWERBE
haben und sich damit als Komplettanbieter profilieren können.
Notwendig ist dazu, dass sie das entsprechende Know-how
erwerben und über ein kundenorientiertes Angebot an Lade-
säulen verfügen. Die Pflege solcher Anlagen, insbesondere
auch bei möglichen Störungen, könnte für Kraftfahrzeugbetriebe
mittel- und länger-fristig eine zusätzliche Quelle für Umsatz und
Beschäftigung darstellen.
•• Aufwändigere Karosseriereparaturen durch neue Mate-
rialien: Die Elektrifizierung der Fahrzeuge ist mit dem ver-
stärkten Einsatz neuer Materialien im Fahrzeug verbunden.
Zur Kompensation der gewichtssteigernden Batteriemodule
wird der Leichtbau weiter an Bedeutung gewinnen. Dadurch
wird sich der Material-Mix in den Fahrzeugen verändern,
der auch zu veränderten Schadensbildern bei Unfällen füh-
ren kann. So wird zum Beispiel die digitale Vermessung mit
minimalen Messtoleranzen für eine ordnungsgemäße Re-
paratur immer wichtiger. Beim Einsatz von C
arbon müssen
zur Schadensdiagnose zusätzlichThermographie und Ultraschall
eingesetzt werden. Weiterhin werden auch bei der Karosse-
riereparatur verstärkt neue Techniken zum Einsatz kommen. Im
Vorlauf zum Einsatz solcherTechnologien entsteht in den Karos-
serie- und Lackierbetrieben zwar ein erhöhter Qualifizierungs-
aufwand, dem jedoch höhere Umsätze je Reparaturereignis
gegenüberstehen.
••
Connected Drive: Die Elektrifizierung wird direkt zu einer weiter
steigenden Vernetzung von Fahrzeugen, Fahrern und insbeson-
dere der Infrastruktur führen. So müssen zum Beispiel batterie-
elektrische Fahrzeuge mit IT-Systemen ausgestattet sein, die
eine vorausschauende Planung und Buchung des Betankungs-
vorganges ermöglichen. Der Verkauf von speziellen Apps für
Elektrofahrzeuge wird an Bedeutung gewinnen, so zum Beispiel
für eine „Green Navigation“, bei der umweltrelevante Aspekte in
die Routenplanung mit einbezogen werden. Der Einbau und die
Wartung von Systemen der Car-IT wird dem After Sales sowohl
qualitative wie auch quantitative Wachstumsimpulse geben.
••
Innovative Mobilitätskonzepte: Die Ausbreitung der Elektro-
mobilität geht einher mit der Entwicklung und Nachfrage nach
innovativen Mobilitätskonzepten. Bereits jetzt zeigt sich die
enge Symbiose von Carsharing und Elektromobilität in Bal-
32
1...,24,25,26,27,28,29,30,31,32,33 35,36,37,38,39,40,41,42,43,...44
Powered by FlippingBook