WASSERSTOFF-STUDIE - page 10

Kapitel 1
oder der wasserstoffnutzenden Industrie nur mit langfristiger
Vorbereitung und Planung. Die Politik kann hier z. B. über die
Förderung von Modellvorhaben oder durch regionale Entwick-
lungspläne entscheidende Akzente setzen.
Maßnahmen auf Landesebene können die Marktentwicklung
wesentlich unterstützen
Die breite Einführung der Wasserstoffnutzung und der damit
verbundenen Technologien dient umweltpolitischen Zielen und
ermöglicht durch die umfangreich beteiligte lokale Industrie
relevante Wertschöpfungspotenziale in Baden-Württemberg.
Um die Entwicklungen aktiv und fördernd zu begleiten, werden
folgende Maßnahmen vorgeschlagen:
•• Entwicklung eines Implementierungsplans für den Mobili-
tätsmarkt, der gleichzeitig die Schnittstellen zum gesam-
ten Energiemarkt berücksichtigt.
•• Durchführung vergleichender techno-ökonomischer
Untersuchungen des Einsatzes von Wasserstoffbrenn-
stoffzellenfahrzeugen gegenüber der direkten Nutzung
von Strom in batterieelektrischen Antriebssystemen unter
Berücksichtigung der jeweils erforderlichen Infrastruk-
turen für Betankung bzw. Ladung, um die Treiber und
Hemmnisse einer Integration in die bestehenden Energie-
und Transportsysteme besser zu verstehen und politische
Interventionen frühzeitig und zielgerichtet planen zu
können.
•• Ausbau und Entwicklung von Anreizen für die zunehmend
erneuerbare Energieerzeugung zur emissionsfreien
Produktion von Wasserstoff.
•• Weiterentwicklung geeigneter energiepolitischer
Rahmenbedingungen, die Anreize für eine synergetische
Nutzung der Wasserstoffproduktion als flexible Last zur
besseren Integration der fluktuierenden Stromerzeugung
in das Energiesystem bieten.
•• Entwicklung geeigneter Fördermaßnahmen für Wasser-
stofferzeugung und Infrastrukturaufbau.
In einem zukünftigen, von erneuerbarem Strom dominierten
Energiesystem wird ein breites Spektrum an Technologien und
Lösungen zum Einsatz kommen müssen, um den Übergang von
einem fossilen in das erneuerbare Energiezeitalter verlässlich
und wirtschaftlich zu gestalten. Wasserstoff kann aufgrund sei-
ner breiten Anwendungsmöglichkeiten in diesem Zusammen-
hang insbesondere langfristig eine wichtige Rolle einnehmen.
Dazu bedarf es der Entwicklung einer schlüssigen politischen
Strategie und begleitender Fördermaßnahmen mit hoher Konti-
nuität. Die Ergebnisse dieser Studie sollen dabei helfen, diese
Optionen rechtzeitig vorzubereiten.
8
1,2,3,4,5,6,7,8,9 11,12,13,14,15,16,17,18,19,20,...140
Powered by FlippingBook