FAHRZEUGVERNETZUNG - page 79

vor dem Jahr 2025 erwartet. Sie werden auch im Jahr 2030 erst
einen geringen Anteil an der Neufahrzeugflotte haben.
Für die jeweiligen Marktsegmente werden – in Absolutzahlen
gemessen – sehr unterschiedlich große Umsatzpotenziale pro-
gnostiziert (siehe Tabelle 11). Aufgrund verschiedener Betrach-
tungsperspektiven (z. B. der Betrachtung von Produkten und
Dienstleistungen auf der einen und von Hard- und Software auf
der anderen Seite) und unterschiedlicher Erhebungsmethoden
(zumeist eigene Primärerhebungen mit unterschiedlichen Grund-
gesamtheiten) lassen sich diese über die vier Marktsegmente hin-
weg nicht ohne weiteres vergleichen.
Marktsegment „Fahrzeugvernetzung über Mobilfunk“
Die Bereitstellung von Informationen von außen für das Fahrzeug,
aber auch die Übermittlung von fahrzeugspezifischen Daten an
Tabelle 11: Antizipierte Marktdurchdringung für die vier relevanten Marktsegmente (gemessen am Anteil an „ausgestatteten“ Fahrzeuge). (Eigene Darstellung; Quellen: Wyman (2013),
Detecon (2014), McKinsey (2014), Prognos/Fraunhofer (2015), BCG (2015))
Marktsegment
Fahrzeugvernetzung
(Mobilfunk)
Fahrzeugvernetzung
(C2X-Kommunikation)
Automatisiertes Fahren
(hochautomatisiert)
Automatisiertes Fahren
(vollautomatisiert)
2015
2020
2025
2030
2035
Zentralen bzw. die Infrastruktur über den Mobilfunkkanal ermög-
licht eine Vielzahl von Anwendungen, die unter dem Begriff „Con-
nected Car“
101
zusammengefasst werden. Diese lassen sich zu drei
Gruppen gliedern. Sie ergeben sich aus der Richtung, aus der der
Datenaustausch initiiert wird (vom Fahrzeug ausgehend bzw. von
Seiten der Infrastruktur ausgehend) sowie in Abhängigkeit davon,
mit wem Daten ausgetauscht werden.
Im Mittelpunkt der Diskussion stehen
Mehrwertdienste
die den
Fahrer bei der Fahraufgabe (Navigation) unterstützen bzw. zum
Komfort der Mitfahrenden (Media Streaming) beitragen. McKin-
sey erwartet in diesem Marktsegment eine Verfünfzehnfachung
des globalen Umsatzes auf etwa 20 Mrd. EUR bis 2020. Die Unter-
nehmensberatung PwC schätzt den Markt für Dienste aus diesem
Bereich, die sich in ihrer Nomenklatur in den Produktsegmenten
„Mobilitätsmanagement“ und „Entertainment“ wiederfinden, auf
ca. 18,4 Mrd. EUR bis zum Jahr 2020.
102
101
Dies spiegelt sich auch in den Titeln der Studien der großen Beratungshäuser (siehe auch Abbildung 54) wider: „Connected Car – das Auto der Zukunft“ (Ernst & Young, 2012),
„Connected Vehicle – Conquering the value of data" (Roland Berger, 2012), „Connected Cars – Herausforderung China“ (Oliver Wyman, 2013), „Connected Car, automotive value chain
unbound“ (McKinsey, 2014).
102
Vgl. McKinsey (2014) und PwC (2014).
77
1...,69,70,71,72,73,74,75,76,77,78 80,81,82,83,84,85,86,87,88,89,...140
Powered by FlippingBook