Modellkommunen - page 12

12
Die Initiative „Offenburg e-mobilisiert“ ist wichtiger Baustein im Klimaschutzkonzept
der Stadt. Überzeugt von dem bestehenden Handlungsbedarf, erprobt Offenburg seit
vielen Jahren zukunftsträchtige Mobilitätsalternativen. Auf dem Weg zur Elektromo-
bilitätsstadt setzt Offenburg auf einen Maßnahmenmix, der technologische Neuerun-
gen, Infrastrukturmaßnahmen, Service und Information miteinander verbindet:
Offenburg e-mobilisiert
Individuell, nachhaltig, bedarfsgerecht
Aufbau von Mobilitätsstationen
Nahmobilität stärken: das realisiert Offenburg mit dem Aufbau von
insgesamt 4 Mobilitätsstationen im Stadtgebiet. Multimodal und flexibel
angepasst an den jeweiligen Standort bieten die Stationen ein breites
Angebot umweltfreundlicher Verkehrsmittel und -konzepte vom Car-
Sharing mit konventionellen und E-Fahrzeugen über Ladestationen bis
zum Verleih von Fahrrädern und Pedelecs. Via Zugangskarte, Smartphone
oder „Mobilitätskarte“ kann das Mobilitätsangebot abgefragt werden.
Einsatz von Hybrid-Bussen
Schlüsseltechnologien nutzen und dabei Kraftstoff sparen und CO
2
-Emis-
sionen reduzieren: das leisten die beiden Hybrid-Busse, die in Offenburg
seit 2012 im Einsatz sind. Sie fahren Dank der neuen Antriebstechnik
leise und ohne Abgase durch die Fußgängerzone. Im Innenstadtverkehr
stellen die Busse von Dieselmotor- auf Batteriebetrieb um. Bereits 10
Prozent der Strecken können so zurückgelegt werden.
Rad fahren groß geschrieben
Offenburg verleiht im kommunalen Fahrradverleih insgesamt 14
Fahrräder, zehn Elektroräder, zwei Tandems sowie eine e-Rikscha. Am
Bahnhof entstand ein „Radhaus“ mit eigener PV-Anlage und insgesamt
120 Plätzen für die diebstahlsichere Unterbringung von Rädern. Eine mit
Solarenergie gespeiste, öffentliche und kostenlose Elektroladestation
steht für Pedelecs bereit – bundesweit die erste dieser Art. So wird
Offenburg zur innovativen Fahrradstadt.
E-mobilisierte Stadt: E-Flotte und Ladestationen
E-Fahren ist in Offenburg sichtbar: ein Teil der Dienstfahrzeuge der
Stadtverwaltung fährt elektrisch und verteilt über das ganze Stadtgebiet
stehen an 8 Standorten öffentliche Doppel-Ladestationen zur Verfü-
gung – überwiegend zur kostenlosen Ladung. Das Wichtigste daran:
Offenburg schafft Anreize zur Nutzung. Sei es durch kostenloses Parken
während des Ladevorgangs oder durch vergünstigte Stromprodukte des
E-Werks Mittelbaden für das Laden zu Hause. Ökostrom zu 15 Cent die
Kilowattstunde ist ein schlagkräftiges Argument.
1...,2,3,4,5,6,7,8,9,10,11 13,14,15,16,17,18,19,20
Powered by FlippingBook