Modellkommunen - page 17

17
Kommunaler Masterplan Elektromobilität
Orientierung in der Fülle der derzeitigen Maßnahmen, Projekte,
Technologien und Ideen gibt ein kommunaler Masterplan Elektromobili-
tät. Ein Schritt zum Erfolg der vorgestellten e-mobil Modellkommunen
war die gute Verzahnung eines e-mobilen Maßnahmenplans mit
strategischen Stadtentwicklungszielen. Kommunalen Entscheidungsträ-
gern bietet der Plan Unterstützung, bereits existierende Überlegungen
oder Initiativen zum Thema Elektromobilität weiter zu entwickeln oder
sich ganz neu auf den Weg in eine elektromobile Zukunft zu machen.
4
Entwicklung von Trend- und Wunschszenarien
Trendszenario:
Wo steht die Kommune in 20 Jahren, wenn sie
nicht aktiv wird?
Wunsch-Szenario:
Was will die Kommune theoretisch in 20
Jahren erreicht haben?
5
Strategiebestimmung
Wo wollen wir hin?
Wo sollen Schwerpunkte gesetzt werden?
Erarbeitung strategischer Entwicklungsbereiche, die sich an
den Leitbildern und Entwicklungszielen der Region orientieren
und den Entwicklungsrahmen für zukünftige Handlungsschritte
darstellen.
6
Masterplan erstellen
Maßnahmen definieren
Kommunikationsplanung
Realisationsplanung & Terminplanung
Laufzeit der Projekte
Finanzierung
Budgetplanung
Kostenaufstellung
Check von Förderungsmöglichkeiten
7
Kontrolle und Monitoring
Erfolgskontrolle anhand von Indikatoren
1
Umsetzungsstrukturen in der kommunalen Verwaltung
schaffen
Steuerungsgruppe einberufen; klare Zuständigkeiten und Verant-
wortlichkeiten für die Bereiche Verkehr, Wirtschaft und Bildung
festlegen
2
Ziele festlegen
Was will ich erreichen?
Zielinhalte definieren (z.B. Luftverbesserung, Lärmreduktion etc.)
Vision entwickeln!
Bis wann?
Timeline – Fristen festlegen
Welche Erfolgskennzahlen gibt es?
Vorgaben auswählen und bestimmen (z.B. CO
2
Reduktion, Modal
Split Quote etc.)
Wer soll erreicht werden?
Zielgruppe definieren
Was kostet die Umsetzung?
Budget und Ressourceneinsatz planen
3
Situationsanalyse, Bestandsaufnahme
Stand des Mobilitätsgeschehens
Relevante Rahmenbedingungen beachten:
Geographische Lage und Topographie
Bevölkerungsstruktur und Demographie
Rechtlicher Rahmen
Finanzen und Förderungsmöglichkeiten
Infrastrukturen (Verkehr und Energie)
Wirtschaftsstrukturen
bisherige Umweltbelastungen
1...,7,8,9,10,11,12,13,14,15,16 18,19,20
Powered by FlippingBook