LivingLab BWe mobil - page 17

intelligenten Einsatz mit entsprechend hoher
Fahrleistung relativiert werden.
Herausstellungsmerkmale des Projektes sind
die umfassende integrative Forschung und Be-
wertung der wirtschaftlichen, technischen und
sozialwissenschaftlichen Aspekte des Fahrbe-
triebs und die enge Interaktion zwischen For-
schung und Fahrpraxis in der Form eines Realla-
bors. Diese Interaktionen sollen nicht nur einen
wissenschaftlich begründbaren, sondern auch
praktisch umsetzbaren Betriebsansatz der E-Ta-
xis liefern.
/
Projektziele von „GuEST“:
E-Mobilität fördern
Nachhaltiges Betriebsmodell für E-Taxen
Untersuchung der
Technischen Faktoren
Nutzerakzeptanz
Wirtschaftlichen Faktoren
Kolonne herkömmlicher Taxen in Stuttgart © R. Goldschmidt
Ansprechpartner:
Dr.-Ing. Michael Grimm
Forschungsinstitut für Kraftfahrwesen
und Fahrzeugmotoren Stuttgart
70569 Stuttgart
T. +49 711 685 68 123
Ansprechpartnerin:
Konsortialführung administrativ
Agnes Lampke
ZIRIUS (Universität Stuttgart)
70174 Stuttgart
T. +49 711 685 87 210
Keine Zukunftsmusik: E-Taxen in Stuttgart © R. Goldschmidt
15
Intermodalität
1...,7,8,9,10,11,12,13,14,15,16 18,19,20,21,22,23,24,25,26,27,...84
Powered by FlippingBook