LivingLab BWe mobil - page 30

Aufbau Ladeinfrastruktur Stuttgart und Region
Flächendeckende, öffentliche Ladeinfrastruktur für E-Fahrzeuge
Im Projekt „Aufbau Ladeinfrastruktur Stuttgart und
Region“ wurde der Ausbau öffentlicher Ladeinfra-
struktur in Stuttgart und Region erfolgreich voran-
getrieben. Von 2012 bis 2013 wurden rund 500 La-
depunkte für 2- und 4-Rad E-Fahrzeuge – gefördert
durch das Ministerium für Verkehr und Infrastruk-
tur Baden-Württemberg – mit jeweils 22 kW An-
schlussleistung eingerichtet. Mit ca. 500 E-Fahr-
zeugen des Typs „smart fortwo electric drive“ des
Daimler Mobilitätskonzepts car2go soll im Folgepro-
jekt „LIS – Ladeinfrastruktur Stuttgart und Region“
(siehe Bericht Seite 29) der Betrieb der Ladeinfra-
struktur und das Zusammenspiel mit E-Carsharing
getestet werden.
Entwicklung einer zukunftsweisenden Ladestation
Im Rahmen des Projekts wurde eine neue Ladesta-
tion entwickelt, die allen aktuellen technischen
Anforderungen an Nutzerfreundlichkeit und Be-
trieb entspricht. Gleichzeitig wurde bei der Ent-
wicklung sichergestellt, dass weitere zukünftige
technische Funktionen realisiert werden können.
Errichtung der Ladestationen und
Vorbereitung des Betriebs
Von 2012 bis Ende 2013 wurden unter Beteiligung
entsprechender Bürgergremien und Fachämter
der Städte Stuttgart, Böblingen, Esslingen, Gerlin-
gen und Sindelfingen die Standorte für die neuen
Ladestationen bedarfsgerecht bestimmt. Darauf
aufbauend wurden über 200 Ladestationen errich-
tet und sukzessive in Betrieb genommen.
Ladeinfrastruktur schafft Grundlage für
Erforschung zentraler E-Mobilitätsfragen
Der Ausbau der Ladeinfrastruktur in Stuttgart
und der Region ist die Grundlage für die Einfüh-
rung und Erforschung des Betriebs von Ladeinf-
rastruktur im Zusammenspiel mit E-Carsharing
im Folgeprojekt „Ladeinfrastruktur Stuttgart und
Region“. Auf Grundlage der im Projekt „Aufbau
Ladeinfrastruktur Stuttgart und Region“ errich-
teten Ladeinfrastruktur kommt eine der weltweit
größten Elektrofahrzeug-Flotten zur Kurzzeitmiete
mit ca. 500 E-Fahrzeugen des Typs „smart fortwo
electric drive“ zum Einsatz.
Projektpartner
Weitere Partner
28 Schaufenster Projektübersicht
1...,20,21,22,23,24,25,26,27,28,29 31,32,33,34,35,36,37,38,39,40,...84
Powered by FlippingBook