LivingLab BWe mobil - page 48

eVerkehrsraum Stuttgart
Die Elektromobilität hält Einzug in die Verkehrsmodellierung
Die Elektromobilität gewinnt zunehmend an Be-
deutung. Mit Hilfe von Forschungsaktivitätenwird
die Elektromobilität gefördert und deren Markt-
potenzial ergründet. Gleichzeitig ist es paral-
lel dazu notwendig, künftige Auswirkungen der
Elektromobilität auf das Mobilitätsverhalten und
die Infrastruktur zu analysieren.
Für die Auswirkungen der Elektromobilität auf
das Mobilitätsverhalten stellen sich u.a. folgen-
de Fragen: Wie reagiert der Nutzer, wenn er
sein Ziel aufgrund einer beschränkten Reich-
weite seines Elektrofahrzeuges nicht erreichen
kann? Beeinflusst die Lage und die Anzahl von
Ladesäulen das Mobilitätsverhalten? Müssen
auf Grund von geändertem Mobilitätsverhalten
Infrastrukturen verändert oder neu geplant wer-
den? Welchen Einfluss haben Car- und Bikesha-
ring-Angebote, ein Anwendungsfeld der Elektro-
mobilität, auf das Mobilitätsverhalten?
Für eine integrierte Betrachtung dieser Frage-
stellungen sind Multi-Agenten-Modelle beson-
ders gut geeignet, da damit einzelne Personen
und Fahrzeuge mit ihren Wechselwirkungen über
einen längeren Zeitraum analysiert und ausge-
wertet werden können. In der Region Stuttgart
wurde das Verkehrsverhalten der Einwohner
bereits mit dem mikroskopischen Multi-Agen-
ten-Modell „mobiTopp“ simuliert. Dieses Ver-
kehrsmodell bildet die Aktivitäten und somit das
Verkehrsverhalten aller 2,7 Mio. Einwohner der
Region Stuttgart mit allen Verkehrsmitteln (Pkw,
Öffentlicher Verkehr, Fuß- und Radverkehr) über
sieben Tage ab. Im Modell wird jeder Einwohner
durch einen sogenannten Agenten repräsentiert.
Das Modell ist somit in der Lage, das individuelle
Mobilitätsverhalten eines jeden Agenten im Lau-
fe einer Woche aufzuzeigen.
Im Rahmen des Projektes „eVerkehrsraum Stutt-
gart“ werden für die Integration der Elektromo-
bilität in das bestehende Multi-Agenten-Modell
notwendige Modellteile erweitert und neu ent-
wickelt. Ziel ist es, ein Planungstool zu schaffen,
mit dem nicht nur das Mobilitätsverhalten unter
Berücksichtigung der Elektromobilität, sondern
Verkehrsraum
Projektpartner
46 Schaufenster Projektübersicht
1...,38,39,40,41,42,43,44,45,46,47 49,50,51,52,53,54,55,56,57,58,...84
Powered by FlippingBook