KOMPETENZ IN ELEKTROMOBILITÄT - page 116

114
Die skalierbare Brennstoffzelle ohne Bipolar-
platte ist neu. In bestimmten Grenzen und Stufen
können Stapelstrom und Stapelspannung der
Anwendung angepasst und es kann auf die be-
kannte Bipolarplatte verzichtet werden. Statt-
dessen kommt ein aus Laminaten gebildetes
Kühl- und Medienmodul zum Einsatz: Für die
Gestaltung von Brennstoffzellen ergeben sich
neue Freiheitsgrade und für das Gesamtsystem
werden technische und vor allem wirtschaftliche
Möglichkeiten eröffnet, die so bisher nicht denk-
bar waren. Das Gesamtsystem gewinnt, wenn
bei gleicher Stapelleistung der Strom z. B. nur
noch 80 Ampere statt 250 Ampere beträgt und
eine Stapelspannung von 1000 Volt und mehr in
einem lokalen Hochspannungsnetz erreicht
wird. Das Ergebnis sind reduzierte Kosten für die
Peripherie der Brennstoffzelle (NT- oder HT-
PEM), die Stromleiter, Stromrichter und Aktoren,
z. B. elektrische Maschinen. Parasitäre Verluste
sind bauartbedingt geringer: Je nach Ausführung
der Brennstoffzelle sind fast stöchiometrische
Betriebsmodi erlaubt, mit dem Ziel, die Betriebs-
kosten zu senken. Grundfläche und Volumen ei-
nes Stapels betragen etwa 70 % eines Systems
nach dem Stand der Technik. Das Produkt (Sta-
pel) wurde aus dem Blickwinkel der Serienferti-
gung entwickelt: Es kommen kontinuierlich ar-
beitende Technologien mit stabilen und robusten
Prozessen zum Einsatz. Die Fertigung von Sta-
peln für Brennstoffzellen (BZ) und Elektrolyseure
(EL) kann auf einer Linie erfolgen, für mobile und
stationäre Anwendungen.
BrennStoFFzelle ohne Bipolarplatte
Stapelstrom und -spannung skalierbar
Ansprechpartner
Bernhard Brüne
Geschäftsführer
Tel.: +49 2262 750075
Tedatex Industrie GmbH
Eichhardtstraße 59
51674 Wiehl
Gründungsjahr:
1981
6.89
1...,106,107,108,109,110,111,112,113,114,115 117,118,119,120,121,122,123,124,125,126,...192
Powered by FlippingBook