KOMPETENZ IN ELEKTROMOBILITÄT - page 14

12
Elektromobilität ist die Mobilität der Zukunft.
Die kommenden Jahre werden durch striktere
regulative Vorgaben in Bezug auf die notwen-
dige Verringerung schädlicher CO
2
-Emissionen
von Fahrzeugen geprägt sein. Gleichzeitig wer-
den fossile Brennstoffe zunehmend knapper.
Konzepte für nachhaltige Mobilitätslösungen, in
denen die Elektromobilität eine der wichtigsten
Komponenten darstellt, bilden eine wesentliche
Voraussetzung, um diese ökologischen Heraus-
forderungen zu meistern und gleichzeitig wirt-
schaftliches Wachstum zu schaffen.
Die Elektrifizierung des Antriebsstrangs ist in
vollem Gang und keine Zukunftsvision mehr.
Sie wird über die verschiedenen Ausprä-
gungsformen des Hybrids (Mild-, Voll-, Plugin-
Hybrid, Range-Extender) bis zum batterieelek-
trischen Fahrzeug in den kommenden Jahren
weiter zunehmen. 2020 werden weltweit circa
50 Prozent mehr PKWs verkauft werden als
heute. Relativ betrachtet wird der Anteil der
Neuzulassungen von PKWs mit reinem Ver-
brennungsmotor von heute rund 98 Prozent
auf circa 67 Prozent im Jahr 2020 fallen. Der
Anteil rein batterieelektrischer Fahrzeugkon-
zepte könnte bis dahin auf rund 5 Prozent
ansteigen.
Unter dem Begriff der elektromobilen An-
triebskonzepte werden sämtliche Personen-
kraftwagen, Nutzfahrzeuge sowie Zweiräder
im Straßenverkehr verstanden, die zumindest
einen Teil der Strecke rein elektrisch angetrie-
ben zurücklegen können, unabhängig davon,
ob sie ihre Energie aus einer Batterie oder einer
Brennstoffzelle beziehen. Weiterhin werden
Fahrzeugkonzepte berücksichtigt, die elektrische
Komponenten zur Optimierung des Verbren-
nungsmotors besitzen.In der Strukturstudie der
e-mobil BW werden dazu die unterschied-
lichen Konzepte, technischen Grundlagen
sowie möglichen Entwicklungspfade detailliert
beleuchtet.
Die Antriebskonzepte für Fahrzeuge lassen
sich grundsätzlich in konventionell und elek-
tromobil unterteilen, wobei unter konven-
tionellen Antriebskonzepten Fahrzeuge mit
herkömmlichen sowie verbrauchsoptimierten
Verbrennungsmotoren verstanden werden.
Elektromobile Antriebskonzepte hingegen um-
fassen, wie in Abbildung 2 ersichtlich, Hybrid-
fahrzeuge (parallel, leistungsverzweigt), Plug-in-
Zukunftssicherung durch Technologiewandel
eleKtromoBilität – potenziale Für Baden-WürttemBerg
Abbildung 1: Ergebnisse der Metastudie „Marktentwicklung Antriebskonzepte“ (Quelle: Strukturstudie BW
e
mobil 2011 –
Baden-Württemberg auf dem Weg in die Elektromobilität)
Strukturstudie BW
e
mobil 2011 –
Baden-Württemberg auf dem Weg in die elektromobilität
Die von der e-mobil BW herausgegebene „Strukturstudie BW
e
mobil 2011 –
Baden-Württemberg auf dem Weg in die Elektromobilität“ gibt einen umfas-
senden Einblick in und Ausblick auf die verschiedenen Technologieansätze der
Elektromobilität und zeigt, dass Baden-Württemberg eine hervorragende Aus-
gangsposition besitzt, um sich in diesem Zukunftsmarkt eine Spitzenstellung zu
sichern. Die Studie kann kostenfrei unter
abgerufen werden.
Kapitel 1
1...,4,5,6,7,8,9,10,11,12,13 15,16,17,18,19,20,21,22,23,24,...192
Powered by FlippingBook