KOMPETENZ IN ELEKTROMOBILITÄT - page 79

77
Die Automobil- und Zulieferindustrie steht heute
vor großen Herausforderungen: Neue elektrische
Antriebskonzepte, kürzere Entwicklungszyklen
sowie steigende Variantenvielfalt erfordern
neue, leistungsfähige Entwicklungswerkzeuge.
Hier zählt die Simulation längst zu den prozess-
führenden Disziplinen. Eine wichtige Rolle spielt
dabei der virtuelle Fahrversuch, bei dem reale
Testfahrten in höchster Präzision 1:1 in die vir-
tuelle Welt verlagert werden – und zwar lange,
bevor der erste Prototyp zur Verfügung steht.
Die Simulationslösungen von IPGAutomotive bie-
ten den Anwendern hier eine hocheffiziente Inte-
grations- und Testplattform. Mit den Werkzeugen
und Methoden des virtuellen Fahrversuchs sind
bereits in einer frühen Entwicklungsphase sehr
genaue Aussagen über die künftigen Gesamt-
fahrzeugeigenschaften möglich. So lassen sich
in der Simulation neue Konzepte der Elektro-
mobilität, vorausschauende Betriebsstrategien,
aber auch Verbrauchseffizienz, Realverbrauch
sowie Reichweite durchgängig untersuchen und
bewerten. Optimierungspotenziale werden lan-
ge vor dem Start der Serienproduktion erkannt,
die Effizienz im gesamten Entwicklungsprozess
gesteigert. Zu den weiteren Anwendungsgebie-
ten zählen neben der klassischen Fahrdynamik
und modernen Fahrerassistenzsystemen auch
Funktionstests komplexer Regelsysteme. Die
Simulationstools des Technologie- und Innova-
tionsführers sind in den Forschungs- und Ent-
wicklungszentren nahezu aller namhaften Auto-
mobilunternehmen weltweit im Einsatz.
taKing YoU to the neXt leVel
IPG Automotive GmbH
Bannwaldallee 60
76185 Karlsruhe
Gründungsjahr:
1984
Ansprechpartner
Dipl.-Ing. Christian Donn
Tel.: +49 721 98520 0
Fax: +49 721 98520 99
Elektromobilität im virtuellen Fahrversuch
6.52
1...,69,70,71,72,73,74,75,76,77,78 80,81,82,83,84,85,86,87,88,89,...192
Powered by FlippingBook