SCHAUFENSTER ELEKTROMOBILITÄT - page 11

9
das LivingLab BW
e
mobil gemeinsammit der Elektrofahr-
zeug-Ralley WAVE mit 481 Fahrzeugen aufstellen konnte.
Um die (Zwischen-)Ergebnisse der Projekte und des ge-
samten LivingLab BW
e
mobil gemeinsam mit allen Part-
nern zu diskutieren, veranstaltete die Projektleistelle am
26.11.2015 im Neckarforum in Esslingen am Neckar die
Konferenz „Das Schaufenster Baden-Württemberg elek-
trisiert – Ergebnisse. Erkenntnisse. Ausblick.“ mit Vorstel-
lung der Publikation „Das Schaufenster Baden-Württem-
berg elektrisiert – Ergebnisse. Erkenntnisse. Ausblick.“
und der Premiere des gleichnamigen Films.
Wie geht es weiter?
Die beiden Institutionen der Projektleitstelle bearbeiten
das Thema kontinuierlich weiter, gleiches gilt für die Part-
ner des Netzwerks. Neue Projekte sind bereits entwickelt
und beantragt, um Elektromobilität entlang der regio-
nalen Strategie in der Region Stuttgart und im Land Ba-
den-Württemberg weiter voranzubringen und begonnene
Aktivitäten in die Fläche zu bringen und zu verstetigen.
gischen Landesregierung der stellvertretende Minister-
präsident des Landes Baden-Württemberg und Finanz-
und Wirtschaftsminister Dr. Nils Schmid, Ministerin im
Staatsministerium Silke Krebs, Wissenschaftsministerin
Theresia Bauer und Verkehrsminister Winfried Her-
mann. Um die Vielfalt der Projekte auf der Veranstaltung
zu zeigen und dabei jedes Projekt in gleicher Weise zu
Wort kommen zu lassen, hatte die Projektleitstelle in der
Rekordzeit von wenigen Wochen gemeinsam mit den Pro-
jektkonsortien für jedes Projekt einen kurzen Projektfilm
gedreht. Die Projektfilme begleiteten das LivingLab BW
e
mobil anschließend auf vielen Veranstaltungen, Messen
und Kongressen.
Reden wir darüber:
Kommunikation des LivingLab BW
e
mobil
Neben dem inhaltlichen Austausch mit den einzelnen
Projekten durch regelmäßige Projektleitertreffen, jährli-
che Partnerversammlungen sowie individuelle Gespräche
kümmerte sich die Projektleitstelle vor allem auch um die
gemeinsame Kommunikation des Projektverbundes, z. B.
durch Erstellung der Projektbroschüre im Frühjahr 2014.
Der Fachöffentlichkeit wurde das LivingLab BW
e
mobil
sowie der Fortschritt seiner Projekte seit 2012 regelmäßig
auf den wichtigsten Messen und Kongressen präsentiert:
auf der Hannover Messe Industrie MobiliTec 2012-2015,
der WORLD OF ENERGY SOLUTIONS 2012-2015, der
eCarTec München 2012-2015, dem Kongress Forum Elek-
tromobilität 2012-2015 sowie dem Electric Vehicle Sym-
posium in Barcelona 2013 und in Korea 2015.
Die breite Öffentlichkeit erreichte das Schaufenster Ba-
den-Württemberg vor allem durch die Aktivitäten seiner
Projekte Mobiles Schulungszentrum Elektromobilität
und eCube, die nach ihrer Premiere 2013 im Rahmen des
Bürgerfests zum Tag der Deutschen Einheit in Stuttgart
(rd. 500.000 Besucher) im Jahr 2014 die gesamte Dauer
der Landesgartenschau in Schwäbisch Gmünd (rd. 2 Mil-
lionen Besucher) von April bis Oktober eine Vielzahl an
Menschen über das Thema Elektromobilität informierten.
Die Projektleitstelle kommunizierte das LivingLab BW
e
mobil neben vielen kleineren Veranstaltungen u. a. beim
Evangelischen Kirchentag in Stuttgart 2015 (rd. 95.000
Besucher). Ein besonderes Highlight war der Weltrekord
für die längste Elektrofahrzeug-Parade im Jahr 2014, den
Der Schaufensterstand beim Evangelischen Kirchentag 2015 in Stuttgart
Das Team der Projektleitstelle zur WORLD OF ENERGY SOLUTIONS 2014
1...,2,3,4,5,6,7,8,9,10 12,13,14,15,16,17,18,19,20,21,...108
Powered by FlippingBook