SCHAUFENSTER ELEKTROMOBILITÄT - page 22

20
Fellbach ZEROplus
Neue Mobilität für ein neues Wohnquartier
Elektrofahrzeug im privaten Alltag: Laden an Fraunhofer Ladepunkt
Projektbeschreibung
Solarstrom vom eigenen Dach, energieeffizientes Eigen-
heim, Elektroauto in der Garage – wie funktioniert maxi-
male Eigenstromnutzung für das Elektroauto im privaten
Haushalt?
In privaten Haushalten kann die Elektromobilität ihre
Vorteile vor allem dann ausspielen, wenn das Fahrzeug
täglich genutzt wird und der Strom zur Ladung der Bat-
terien kostengünstig und ökologisch aus der eigenen
Solaranlage kommt. Dieser Ansatz wurde in einem For-
schungsprojekt des Fraunhofer-Instituts für Solare
Energiesysteme ISE verfolgt und mit fünf Haushalten in
Energieplus-Häusern in Fellbach verwirklicht.
Hierzu wurde ein Heim-Energie-Management-System
(HEMS) für die Optimierung der Energieflüsse in den
Häusern entwickelt und minimalinvasive Schnellladesta-
tionen für die Elektrofahrzeuge entworfen und aufgebaut.
In dem zweijährigen realen Betrieb wurden abhängig von
Fahrzeiten, Einstrahlungsprognose und aktuellem Haus-
haltsstromverbrauch die Ladezeiten der E-PKW mit der
Stromproduktion auf den Dächern synchronisiert und so-
mit der Eigenstromanteil maximiert. Daraus ergeben sich
ökologische und ökonomische Vorteile.
Das HEMS basiert auf dem Fraunhofer-Framework open-
MUC
/) und kann modular er-
weitert werden.
Maximale Eigenstromnutzung beim Laden von
E-PKW
Ökologische und finanzielle Vorteile
Möglichkeit der Netzentlastung
Auch für Flotten und Carsharing möglich
Einbindung von Wärmepumpen und Solarspeichern
möglich
Bedienung mit intuitiver Nutzerschnittstelle
1...,12,13,14,15,16,17,18,19,20,21 23,24,25,26,27,28,29,30,31,32,...108
Powered by FlippingBook