SCHAUFENSTER ELEKTROMOBILITÄT - page 88

86
EMiS – Elektromobilität im Stauferland
Toolbox für Elektromobilität in Mittelstädten
Projektbeschreibung
Das Projekt EMiS holt das Thema Elektromobilität in mit-
telgroße Städte mit dem Ziel, den Beitrag der Elektromo-
bilität zu den Stadtentwicklungs- und Klimaschutzzielen
zu evaluieren und zu integrieren. Mit EMiS konnten wich-
tige Impulse gesetzt werden:
Elektromobilität in Göppingen wurde in kommunale
Planungsinstrumente, als Teil des Stadtentwicklungs-
konzepts 2030 und des Klimaschutzkonzepts integriert.
In Schwäbisch Gmünd ist sie Bestandteil des Klima-
schutzkonzepts und des Strategieprozesses Gmünd 2020.
Über zehn E-Autos sind im kommunalen und
gewerblichen Fuhrpark der Projektpartner im Einsatz.
Das E-Carsharing-Angebot im Göppinger
Wohnquartier StadtGarten wurde erfolgreich umgesetzt.
In Göppingen und Schwäbisch Gmünd wurden
knapp 30 Ladestationen aufgebaut. Hinzu kommt eine
Schnell-Ladestation in Schwäbisch Gmünd.
Die Firmen ETG im LK Göppingen und GOA im
Ostalbkreis haben Abfallfahrzeuge mit Hybridantrieb
erfolgreich in den Normalbetrieb integriert und
begeistern Mitarbeiter und Bürger.
Eine Toolbox (Werkzeugkasten) mit Tipps und
Hinweisen zur Einführung der Elektromobilität in
Mittelstädten wurde entwickelt.
Projektpartner: Stadt Göppingen, Stadt SchwäbischGmünd,
Städtebau-Institut Universität Stuttgart, Wohnbau Göp-
pingen GmbH, ETG GmbH, GOA mbH, EVF GmbH & Co.
KG, Stadtwerke Gmünd GmbH, Heldele GmbH.
Kommunales Elektrofahrzeug beim Laden in Göppingen
Toolbox: Anleitung und Inspiration für Mittelzentren
mit praktischen Umsetzungsbeispielen
E-Carsharing im Stadtgarten GP:
Begeisterte Bewohner nutzen E-Carsharing
Öffentlichkeitsarbeit: Durch zahlreiche
Veranstaltungen konnten viele Bürgerinnen und
Bürger begeistert werden
Ladeinfrastruktur: Willkommenskultur für
Elektromobilisten aus Nah und Fern geschaffen
1...,78,79,80,81,82,83,84,85,86,87 89,90,91,92,93,94,95,96,97,98,...108
Powered by FlippingBook