STRUKTURSTUDIE - page 42

Kapitel 3
3.1.3 STRUKTUR DER AUTOMOBILINDUSTRIE
IN BADEN-WÜRTTEMBERG
Die Automobilindustrie mit ihren Zulieferern nimmt in Baden-
Württemberg eine Schlüsselfunktion ein. Im Jahr 2013 waren
hier nahezu 212.000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte
in über 300 Unternehmen im Fahrzeugbau tätig, mit einem Bran-
chen-Jahresumsatz von knapp 88 Milliarden Euro [Statistisches
Landesamt (2014a)]. Eine Beschränkung des Automobilsektors
auf die gemäß der Systematik der Wirtschaftszweige in der Eu-
ropäischen Gemeinschaft (NACE Rev. 2) vorgenommene Klassi-
fizierung führt jedoch zu einer Unterbewertung der eigentlichen
wirtschaftlichen Bedeutung der Automobilwirtschaft [Kinkel
(2007)]. Neben den Unternehmen, die direkt dem Fahrzeugbau als
„Hersteller von Kraftwagen und Kraftwagenteilen“ (WZ-Nummer
29) zuzuordnen sind, müssen weitere Unternehmen aus anderen
Branchen des verarbeitenden Gewerbes, wie beispielsweise
der chemischen Industrie, aus der Herstellung von Gummi- und
Kunststoffwaren oder dem Maschinenbau berücksichtigt wer-
den. Als wichtige Zulieferer (über alle Vorleistungsstufen) oder
Ausrüster für den Fahrzeugbau haben sie wesentlichen Anteil an
der Herstellung des Automobils.
Eine Analyse des Fraunhofer-Instituts für System- und Innova-
tionsforschung ISI (Erhebung „Modernisierung der Produktion
2009“) ergab, dass rund 13 % aller Beschäftigten der chemischen
Industrie, rund 20 % der Mitarbeiter innerhalb der gummi- und
kunststoffverarbeitenden Industrie und 32 % aller Beschäftigten
in Betrieben, welche Metallerzeugnisse herstellen, im weiteren
Sinne ebenfalls zum Kreis der Automobilzulieferer gehören [Kin-
kel (2007); Jäger (2009); IHK (2011)]. Bezogen auf Baden-Würt-
temberg zählen bei dieser Betrachtungsweise rund 600 Betriebe
zum Kreis der Automobilzulieferer [Zanker et al. (2011)].
Zusätzlich beschäftigen das Kfz-Handwerk sowie zahlreiche au-
Abbildung 23: Struktur der Automobilwirtschaft in Baden-Württemberg im Jahr 2013.
25
Clusterkern
direkter Automobilbau
Produktions-Cluster
Clusterkern und Zulieferer/
Ausrüster aus anderen Branchen
des verarbeitenden Gewerbes
Automotive Cluster
Produktions-Cluster,
KFZ-Handwerk, automobilbezogene
Dienstleistungsunternehmen
Kfz-Handwerk
• ca. 80.066 Beschäftigte
Automobilbezogene Dienstleistungen
• ca. 30.028 Beschäftigte
+ Produktions-Cluster
+ Clusterkern
Automotive Cluster
440.331 Beschäftigte
Beschäftigte in anderen Wirtschaftszweigen
• ca. 118.330 Beschäftigte
+ Clusterkern
Produktions-Cluster
330.237 Beschäftigte
Herstellung von Kraftwagen und Kraftwagenmotoren
• ca. 127.574 Beschäftigte
Herstellung von Teilen und Zubehör für Kraftwagen
• ca. 79.590 Beschäftigte
Weitere
• ca. 4.743 Beschäftigte
Clusterkern
211.907 Beschäftigte
25
Eigene Darstellung auf Basis von [Statistisches Landesamt (2014a); Statistisches Landesamt (2014b)].
Es wurde angenommen, dass automobilbezogene Dienstleistungen analog zum Wachstum im Clusterkern gewachsen sind.
40
1...,32,33,34,35,36,37,38,39,40,41 43,44,45,46,47,48,49,50,51,52,...116
Powered by FlippingBook