STRUKTURSTUDIE - page 59

61
Der Berechnung liegt ein Marktpreis des 90-kW-Brennstoffzellensystems von 9.750 Euro im Jahr 2030 zugrunde.
+11,4
+8,7
+113,1
+35,3
+37,7
+25,3
+38,5
+43,9
+18,5
+8,7
+5,6
+4,6
+60,3
+19,8
+21,0
+19,6
+27,2
+30,7
+14,5
+13,5
0
20
40
60
80
100
120
140
Brennstoffzellensystem
Ladegerät
Traktionsbatterie
Leistungselektronik inkl.
Elektronikzubehör
ElektrischeMaschine
Getriebe
Nebenaggregate
Effizienztechnologien
Abgassystem
Verbrennungsmotor
2025
2030
BRENNSTOFFZELLENSYSTEM
Der Marktanteil des Brennstoffzellenfahrzeugs wurde im Refe-
renzszenario als relativ gering angenommen. Dennoch kann für
das hierfür erforderliche Brennstoffzellensystem in den kommen-
den Jahren ein moderates Wertschöpfungspotenzial ausgewie-
sen werden. Dieses beläuft sich für das Jahr 2025 auf insgesamt
+5,64 Milliarden Euro und für das Jahr 2030 auf +11,40 Milliarden
Euro gegenüber dem Referenzjahr 2013. Zurückzuführen sind
diese Werte insbesondere auf das sehr komplexe System und
den damit verbundenen sehr hohen Herstellungsaufwand.
61
3.5.3 ZUSAMMENFASSUNG DER
WERTSCHÖPFUNGSENTWICKLUNGEN
Weltweit entsteht somit, unter den getroffenen Annahmen, bei
den betrachteten Komponenten eine Veränderung des Marktvo-
lumens von +216,78 Milliarden Euro (2025) bzw. +341,25 Milliarden
Euro (2030) gegenüber dem Referenzjahr 2013. Hiervon entfallen
+47,49 Milliarden Euro (2025) bzw. +52,49 Milliarden Euro (2030)
auf die konventionellen Komponenten des Verbrennungsmotors
(inklusive Kraftstoffsystem), die Abgasanlage sowie das Getriebe
Abbildung 39: Veränderung des globalen Marktvolumens zum Jahr 2025 bzw. 2030 gegenüber 2013 in Mrd. Euro.
(inklusive Getriebe für Hybrid- und batterieelektrische Fahrzeu-
ge). Bedingt durch die Effizienzsteigerungen im Antriebsstrang
sowie die Elektrifizierung von Nebenaggregaten werden erhebli-
che Veränderungen im Bereich der Effizienztechnologien und der
Nebenaggregaten erwartet. Dies führt in den beiden Bereichen
zu einem Gesamtpotenzial von +57,93 Milliarden Euro (2025) bzw.
+82,37 Milliarden Euro (2030), was rund ein Viertel des Gesamtzu-
wachses im jeweiligen Jahr ausmacht.
Rund die Hälfte des Gesamtzuwachses entfällt im Jahr 2025 be-
reits auf rein elektrifizierte Komponenten (Leistungselektronik
inklusive Ladegerät, elektrischer Maschine, Batteriesystem,
Brennstoffzellensystem). Insgesamt beträgt der Zuwachs bei
diesen Komponenten im Jahr 2025 +111,36 Milliarden Euro. Für
das Jahr 2030 erhöht sich der Anteil dieser Komponenten am Ge-
samtwachstumspotenzial auf +206,21 Milliarden Euro. Zu diesem
Zeitpunkt wird rund 60 % des entstehenden Wertschöpfungspo-
tenzials auf Basis dieser neuen Komponenten erwartet. Nach-
folgende Abbildung 39 fasst die im Rahmen der Untersuchung
gewonnenen Ergebnisse zusammen.
57
1...,49,50,51,52,53,54,55,56,57,58 60,61,62,63,64,65,66,67,68,69,...116
Powered by FlippingBook