STRUKTURSTUDIE - page 61

64
Im Rahmen der Ermittlung wurde die im Referenzszenario für das Jahr 2025 erwartete Batteriekapazität über alle Antriebssysteme ermittelt. Darauf aufbauend wurden mittels
Experteninterviews und Extrapolation bekannte Personalbedarfe ausgewählter Batterieproduktionen (Zellfertigung sowie Modul- und Systemmontage) für unterschiedliche
Ausbringungsmengen gegenübergestellt und ermittelt. Als Ergebnis konnte somit die Abschätzung des Beschäftigungspotenzials in Baden-Württemberg erreicht werden.
Jahr 2013 prognostiziert. Das Wertschöpfungssegment der Neben-
aggregate kann zum Jahr 2025 einen Umsatzzuwachs von +1,63
Milliarden Euro gegenüber dem Jahr 2013 auf sich vereinen. Diese
starke Zunahme führt zu einem Potenzial von +3.240 Beschäftigten.
ZUSAMMENFASSUNG
In Summe ergibt sich für das Jahr 2025 in den beschriebenen
Wertschöpfungssegmenten ein Potenzial von insgesamt +12.530
Beschäftigten gegenüber dem Referenzzeitpunkt (2013).
3.6.3 THEORETISCHE POTENZIALE DURCH NEUE
ANTRIEBE/KOMPONENTEN
Im Anschluss an die vorangegangene Untersuchung werden nach-
folgend die Komponenten der elektrifizierten Antriebe hinsichtlich
deren Umsatz- und Arbeitsplatzpotenzialen für das Land Baden-
Württemberg untersucht. Den hierbei ermittelten Werten liegt zu-
nächst die Annahme zugrunde, dass Baden-Württemberg auch in
diesen neuen Wertschöpfungsfeldern den bisherigen Anteil von
rund 6 % am globalen Umsatz hält. Daher werden diese ermittelten
Werte nachfolgend als theoretische Potenziale bezeichnet. Daran
anschließend werden die theoretischen Potenziale hinsichtlich ih-
rer Zielerreichung diskutiert. Aufbauend auf dieser Diskussion er-
folgt die Abschätzung tatsächlich realisierbarer Potenziale.
ELEKTRISCHE MASCHINE
Durch den Einsatz der elektrischen Maschine in den vielfältigen
Antriebskonzepten kann für das Jahr 2025 ein deutlicher Umsatz-
zuwachs in diesem Segment erwartet werden. Unter Annahme
eines gleichbleibenden Marktanteils Baden-Württembergs resul-
tiert ein theoretischer Zuwachs von 1,26 Milliarden Euro im Jahr
2025, was zu einem theoretischen Beschäftigungspotenzial von
+2.500 gegenüber dem Jahr 2013 führt.
LEISTUNGSELEKTRONIK
Im Bereich der Leistungselektronik (inklusive Ladegerät) kann
ebenfalls eine deutliche theoretische Umsatzzunahme erwartet
werden. Für Baden-Württemberg ergibt sich ein Zuwachs von +1,47
Milliarden Euro im Jahr 2025, was einem theoretischen Beschäfti-
gungszuwachs von +2.910 gegenüber dem Jahr 2013 entspricht.
TRAKTIONSBATTERIE/BATTERIESYSTEM
Das Batteriesystem als Schlüsselkomponente elektrifizierter
Fahrzeugkonzepte besitzt in den kommenden Jahren ein enormes
Wachstumspotenzial. Die theoretische Veränderung des Marktvo-
lumens für Baden-Württemberg beläuft sich im Jahr 2025 auf ins-
gesamt +3,62 Milliarden Euro. Die detaillierte Ermittlung des hier-
aus resultierenden Beschäftigungspotenzials ergibt einen Bedarf
an +5.400 Beschäftigten gegenüber dem Jahr 2013.
64
Abbildung 40: Theoretische Veränderung des Marktvolumens in Baden-Württemberg im Jahr 2025 gegenüber 2013 in Mrd. Euro.
Brennstoffzellensystem
Traktionsbatterie
Leistungselektronik inkl.
Zubehör und Ladegerät
Elektrische Maschine
Nebenaggregate
Effizienztechnologien
Getriebe
Abgassystem
Verbrennungsmotor
+ 0,34
+ 3,62
+ 1,47
+ 1,26
+ 1,63
+ 1,84
+ 1,17
+ 0,87
+ 0,81
59
1...,51,52,53,54,55,56,57,58,59,60 62,63,64,65,66,67,68,69,70,71,...116
Powered by FlippingBook