STRUKTURSTUDIE - page 70

Kapitel 4
73
Eigene Darstellung auf Basis von NPE (2014a).
74
Fraunhofer ISI (2014).
4.2 BADEN-WÜRTTEMBERG AUF DEM WEG ZUM LEITANBIETER
Die Nationale Plattform Elektromobilität sieht Deutschland bezüg-
lich einer Leitanbieterschaft im Bereich Elektromobilität bereits
in einer führenden Position, während sie im Wettbewerb um den
Leitmarkt anderen Ländern einen deutlichen Vorsprung zugesteht.
Die Chancen auf einen hohen Anteil an den global produzierten
Elektrofahrzeugen haben sich in den letzten Jahren für Deutsch-
land erheblich verbessert. Anfang 2014 lag Deutschland bezüglich
der Elektrofahrzeug-Produktionsplanzahlen für 2019 (5-Jahres-
Horizont) weltweit an zweiter Stelle. Dies ist vor allem vor dem
Hintergrund bedeutsam, dass Deutschland derzeit noch einen Ni-
schenanteil an der Produktion von Elektrofahrzeugen hat [McKin-
sey (2014)]. Eine Untersuchung des Fraunhofer ISI sieht Baden-
Württemberg hinsichtlich der Leitanbieterkriterien „Produktion
von Fahrzeugen und Schlüsselkomponenten” sowie „Forschung
und Entwicklung” im Mittelfeld eines internationalen Vergleichs.
Nachfolgende Abbildung 48 fasst die wesentlichen Ergebnisse des
Benchmarks zusammen.
Abbildung 48: Internationaler Vergleich von Regionen.
74
Abbildung 47: Internationaler Vergleich von Leitmärkten und Leitanbietern.
73
hoch
niedrig
niedrig
hoch
Leitmarkt
Leitanbieter
Leitanbieter – Leitmarkt
Gegenüberstellung ausgewählter Länder
Region Elektro-
fahrzeuge
Infra-
struktur
Fahrzeug-
produktion
Anzahl
Fahrzeugmodelle
(alternativer Antrieb)
Patente Publikationen Region Elektro-
fahrzeuge
Infra-
struktur
Fahrzeug-
produktion
Anzahl
Fahrzeugmodelle
(alternativer Antrieb)
Patente Publikationen
Baden-
Württemberg
Osaka-Kyoto
(Japan)
Paris
(Frankreich)
k.A.
k.A.
Tokio
(Japan)
k.A.
k.A.
Boston
(USA)
k.A.
Seoul
(Südkorea)
k.A.
Detroit
(USA)
k.A.
Beijing
(China)
k.A.
Los Angeles
(USA)
Guangzhou
(China)
k.A.
k.A.
New York
(USA)
Shanghai
(China)
San Francisco
(USA)
Tianjin
(China)
k.A.
Toronto
(Kanada)
k.A.
Hsin-Chu
(Taiwan)
k.A.
k.A.
Aichi
(Japan)
k.A.
k.A.
Anwendung und
Infrastruktur
Anwendung und
Infrastruktur
Produktion von Fahrzeugen und
Schlüsselkomponenten
Produktion von Fahrzeugen und
Schlüsselkomponenten
Forschung und Innovation
Forschung und Innovation
Württembergs haben mit dem Elektromobilitätsgesetz von 2015
an die rechtliche Möglichkeit, Elektrofahrzeuge in erheblichem
Maße zu privilegieren. Neben kostenfreiem Parken zählt hierzu
die Nutzung von Busspuren und Ausnahmen bei Lärm- und Abgas-
schutzzonen, z.B. für den Lieferverkehr. Eine weitere Möglichkeit
ist neben der Förderung des öffentlichen Infrastrukturaufbaus die
Förderung des privaten Infrastrukturaufbaus, z.B. Wallboxes in
Ein- und Mehrfamilienhäusern. Ein geeignetes Maßnahmenbündel
von staatlichen und kommunalen Maßnahmen könnte die Markt-
durchdringung von Elektrofahrzeugen in Baden-Württemberg in
den nächsten Jahren erheblich erhöhen.
68
1...,60,61,62,63,64,65,66,67,68,69 71,72,73,74,75,76,77,78,79,80,...116
Powered by FlippingBook