STRUKTURSTUDIE - page 85

Neben klassischen Fördermaßnahmen, Bildungsprogrammen
und Anreizsystemen liege der Handlungsbedarf aufseiten der öf-
fentlichen Hand jedoch noch bei einem anderen Thema: So for-
derten Vertreter der Unternehmen ein stärkeres Engagement bei
der Elektrifizierung der öffentlichen Fuhrparke, die derzeit noch
weit hinter den gehegten Erwartungen zurückbleibe. Gründe für
diesen Umstand liegen laut Minister Hermann momentan noch
bei administrativen und teilweise individuellen Hürden auf Ebene
der Fuhrparkbetreiber:
Tabelle 58: Welche Ziele sollten sich die öffentlichen Institutionen weiterhin setzen?
Welche Ziele sollten sich die öffentlichen Institutionen
weiterhin setzen?
Dr. Volkmar Denner
Auch die
öffentliche Hand muss durch die Beschaffung ihrer eige-
nen Fahrzeuge ein klares Bekenntnis ablegen. Da tut sie sich leider
noch extrem schwer
. Diese Fahrzeugflotten hätten auch eine große
Signalwirkung für die Bevölkerung, was ich für sehr wichtig halte.
Winfried Hermann
Aus meiner Sicht ist es so, dass wir es bei den
Fuhrparkverantwort-
lichen nicht immer mit enthusiastischen Anhängern der Elektromo-
bilität
zu tun haben, die aus eigenem Antrieb oder Idealismus sagen,
sie wollen diese neue Technik. Sondern da herrscht oft noch
eine
gewisse Skepsis
. Das sieht man vor allem an
organisatorischen Vor-
kehrungen
, die man treffen muss. Das zeigt auch, dass es nicht immer
nur eine technische Umstellung ist, sondern dass die
Umstellung in
den Köpfen der Nutzer stattfinden muss
.
ELEKTROMOBILITÄT IN ZAHLEN
In Deutschland waren Anfang
2014 für 97.731 zugelassene
Hybrid- und Elektrofahrzeuge nur
2.821 Ladesäulen verfügbar.
(Henriette Spyra, Elektromobilität 2013, 2014)
Ladeinfrastruktur ausbauen
83
1...,75,76,77,78,79,80,81,82,83,84 86,87,88,89,90,91,92,93,94,95,...116
Powered by FlippingBook