Meldungen - Detail

Ausbau öffentlicher Ladeinfrastruktur

Mit dem vierten Aufruf im Bundesprogramm Ladeinfrastruktur fördert das BMVI die Errichtung von bis zu 5.000 Normal- und 5.000 Schnellladepunkten. Dafür stehen rund 100 Millionen Euro bereit. Neue Förderanträge für E-Ladestationen können bis zum 30. Oktober 2019 über das Portal easy-Online gestellt werden. Private Investoren, Städte und Gemeinden können Förderanträge stellen. Voraussetzung für die Förderung ist unter anderem, dass die Ladesäulen öffentlich zugänglich sind und mit Strom aus erneuerbaren Energien betrieben werden.‎

Das Ziel des Förderaufruf ist es Versorgungslücken im bundesweiten Ladenetz zu schließen. Mit Hilfe eines Online-Tools wird ein flächendeckender und nachfrageorientierter Aufbau der Ladeinfrastruktur gewährleistet. Bundesweit werden 15.000 Ladesäulen angestrebt. Dafür stellt das Bundesverkehrsministerium (BMVI) bis zum Jahr 2020 insgesamt 300 Millionen Euro bereit. Die Förderung umfasst bis zu 50 Prozent der förderfähigen Kosten und neben der Errichtung der Ladesäule auch den Netzanschluss und die Montage.

Quelle: BMVI, NOW GmbH

zurück

Zurück