Zum Hauptinhalt springen

Gesellschaft & Bildung

Ausschreibung: "MINT für die Umwelt"

Die Vector Stiftung schreibt für baden-württembergische Nachwuchsgruppen aus der Wissenschaft eine Förderung in Höhe von 1 Millionen Euro über einen Zeitraum von vier Jahren aus. Mit ihren wissenschaftlichen Erkenntnissen sollen die Gruppen einen Beitrag zu den Globalen Zielen für eine Nachhaltige Entwicklung leisten.

"MINT für die Umwelt" fördert Nachwuchsgruppen in der Forschung, die die Umwelt in den Vordergrund mathematischer, informatischer, naturwissenschaftlicher und technischer Lösungen stellen. Foto: (c) Adobe Stock/NDABCREATIVITY

Das Programm Nachwuchsgruppe „MINT für die Umwelt“ der Vector Stiftung bietet exzellenten jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern die Gelegenheit, eine eigene Forschungsgruppe an einer baden-württembergischen Universität aufzubauen. Forschungskonzepte, die den Menschen und seine Umwelt in den Vordergrund mathematischer, informatischer, naturwissenschaftlicher und technischer Lösungen (MINT-Lösungen) stellen, können eingereicht werden. Das Gesamtfördervolumen für eine Nachwuchsgruppe „MINT für die Umwelt“ beträgt 1 Millionen Euro für vier Jahre.

MINT-Beiträge zur Nachhaltigen Entwicklung

Die Betrachtung der Umwelt soll als Ausgangspunkt für den Einsatz neuer Technologien und die Erforschung naturwissenschaftlicher Fragestellungen dienen. Idealerweise stellt sich die Nachwuchsgruppe einem komplexen Forschungsfeld, bearbeitet dieses aus verschiedenen Blickwinkeln, mit innovativen Methoden oder durch Kombination verschiedener Disziplinen. Sie unterscheidet sich damit wesentlich vom begrenzten Rahmen einer Projektförderung. Der Fokus soll auf experimenteller Arbeit bzw. anwendungsorientierter Forschung liegen. Es wird erwartet, dass die Nachwuchsgruppe einen wissenschaftlichen Beitrag zu den Globalen Zielen für eine Nachhaltige Entwicklung leistet. Dazu zählt unter anderem auch Methoden und Technologien, die die nachhaltige Produktion oder ressoucenschonende Mobilitätslösungen errreichen.

Förderanträge können über das Antragsportal der Stiftung bis 15. Juli 2021 eingereicht werden.

Quelle: Vector Stiftung