Zum Hauptinhalt springen

Internationalisierung

Deutsch-französische Vernetzung in Zeiten der Corona-Pandemie

Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus den Mobilitätsclustern Elektromobilität Süd-West und dem französischen Partnercluster Mov’eo (Île-de-France und Normandie) nutzten am 7. Juli 2020 die Chance, sich international zu vernetzen.

e-mobil BW und der Cluster Elektromobilität Süd-West verfügen weltweit über Partnernetzwerke. Auch das französische Netzwerk Mov'eo ist Teil davon. Foto: (c) e-mobil BW / KD Busch

Die Innovationsnetzwerke Cluster Elektromobilität Süd-West, koordiniert von der e-mobil BW, und der französische Partnercluster Mov’eo stehen seit Jahren im engen Austausch. Am 7. Juli 2020 boten sie rund zwanzig Teilnehmenden aus beiden Ländern eine virtuelle Pitch-Veranstaltung an. Dabei standen drei Themenfeldern im Fokus: elektronische Komponenten für Fahrzeuge und deren Produktion, Leistungselektronik sowie Autonomes und vernetztes Fahren im grenzüberschreitenden Verkehr.

Nach Vorstellung der organisierenden Clusterverbände sowie relevanter Finanzierungsmöglichkeiten für zukünftige gemeinsame Projektvorhaben hatten die teilnehmenden baden-württembergischen und französischen Unternehmen und Forschungseinrichtungen die Möglichkeit, sich vorzustellen und sich mit innovativen Akteuren aus dem Automotive Cluster im Hinblick auf gemeinsame Projektinitiativen auszutauschen.

Die Online Pitch Session ist Teil eines langfristigen Austauschs zwischen den Innovationsnetzwerken zu zukünftigen Mobilitätslösungen in Frankreich (Île-de-France, Normandie) und Baden-Württemberg. Eine weitere Pitch Session zur Vorstellung konkreter gemeinsamer Projektinitiativen ist geplant. Dabei soll den Konsortien ein deutsch-französisches Expertengremium beratend zur Seite stehen. Der Termin für diese follow-up Session wird noch bekanntgegeben.

Internationale Partner der e-mobil BW

Grafik: (c) e-mobil BW