Zum Hauptinhalt springen

Zukünftige Verkehrskonzepte

Ideenschmiede Mobilität im ländlichen Raum

Mit der Initiative will das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg neue Perspektiven und Blickwinkel zur Mobilität im Ländlichen Raum entwickeln.

Foto: (c) kalafoto - fotolia.com

Das neue Expertengremium soll ungewöhnliche Akteure auf neue Art zusammenbringen und kreative Lösungen entwickeln. An insgesamt sechs Terminen werden unter anderem die Themen Versorgungsinfrastruktur, Angebote des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) und Mobilitätsdienstleistungen sowie die Demografiefestigkeit der Mobilität im Ländlichen Raum diskutiert. „Das neue Expertengremium soll zeigen, wie die Verkehrswende in ländlichen Regionen umgesetzt werden kann. Die große Herausforderung ist, Mobilität auch ohne eigenes Auto in Regionen zu sichern, in denen das Auto das einzig mögliche Transportmittel zu sein scheint. […]", sagte Verkehrsminister Winfried Hermann anlässlich des Auftakts des Projekts in Stuttgart.

Peter Hauk, Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz und Vorsitzender des Kabinettausschusses Ländlicher Raum betonte: „Die Mobilität aller Bevölkerungsgruppen und die Sicherstellung gesellschaftlicher Teilhabe durch eine gute Infrastruktur sind zentrale Zukunftsaufgaben für die ländlichen Räume. Dazu brauchen wir innovative Lösungen, die passgenau auf die Bedürfnisse der Menschen zugeschnitten sind“.

Quelle: Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg