Zum Hauptinhalt springen
© iStock

Elektromobilität

Innovationsprämie für E-Autos verlängert

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz verlängert die aktuelle Innovationsprämie für Elektrofahrzeuge und will die Förderung zukünftig stärker auf Klimaschutz ausrichten.

Eine Frau steht neben einem Elektroauto.
Die Innovationsprämie für den Kauf von elektrischen Fahrzeugen wird verlängert.
© Adobe Stock / zinkevych

Um den Wandel in der Mobilitätsbranche weiter voranzutreiben, verlängert das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz die aktuelle Innovationsprämie für Elektrofahrzeuge um ein Jahr. Danach soll sich die Förderung deutlich stärker auf Klimaschutz ausrichten. Ab 2023 sollen nur noch Elektrofahrzeuge gefördert werden, die nachweislich einen positiven Klimaschutzeffekt haben. Dieser soll über den elektrischen Fahranteil und eine elektrische Mindestreichweite definiert werden. 

Die Verlängerung der Förderrichtlinie wird zum Jahresende im Bundesanzeiger veröffentlicht und tritt am 1. Januar 2022 in Kraft. Bis Ende des 2022 erhalten Käufer:innen von rein elektrisch betriebenen Fahrzeugen weiterhin bis zu 9.000 Euro Förderung. 2023 soll dann das neue Förderdesign greifen.