Zum Hauptinhalt springen

Elektromobilität

Neuer Förderaufruf für Ladeinfrastruktur

Das Bundesverkehrsministerium fördert den Aufbau von öffentlich zugänglicher Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge. Eine Veranstaltung der NOW GmbH, der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart und der e-mobil BW informierte am 21. November rund 90 Teilnehmer über die Möglichkeiten des neuen Förderaufrufs.

E-Auto beim Laden Foto: (c) istockphoto.com / querbeet

Private Investoren, Städte und Gemeinden können Förderanträge stellen, sofern die Ladesäule öffentlich zugänglich ist und mit Strom aus erneuerbaren Energien betrieben wird.

 

Der Förderaufruf läuft ab dem 22. November 2018 bis zum 20. Februar 2019 und soll die Errichtung von bis zu 10.000 Normal- und 3.000 Schnellladepunkten unterstützen. Es handelt sich bereits um die dritte Förderrunde des Bundes, um den Aufbau von öffentlich zugänglicher Ladeinfrastruktur voranzutreiben. Im Bundesprogramm Ladeinfrastruktur stehen bis zum Jahr 2020 insgesamt 300 Millionen Euro an Fördermitteln bereit. Mit dem dritten Förderaufruf sollen regionale Versorgungslücken im Elektro-Ladenetz geschlossen werden und über ein webbasiertes Standorttool ein flächendeckender und nachfrageorientierter Aufbau der Infrastruktur gewährleistet werden. 

 

Quelle: Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, NOW GmbH