Zum Hauptinhalt springen

Klimaschutz & Verkehrssektor

Neues Kompetenznetz KLIMA MOBIL

Gegenseitiges Lernen von erfolgreichen Ansätzen für wirksame Maßnahmen zum Klimaschutz im Verkehr: Das neue Kompetenznetz KLIMA MOBIL berät, unterstützt und vernetzt Kommunen in Baden-Württemberg.

Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesumweltministerium Rita Schwarzelühr-Sutter und Verkehrsminister Winfried Hermann bei der Übergabe der Förderbescheinigung. Foto: (c) Wolfram Scheible

Die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesumweltministerium, Rita Schwarzelühr-Sutter MdB, übergab am 23. Januar 2020 dem Kompetenznetz KLIMA MOBIL in Stuttgart einen Förderbescheid über rund 2,27 Millionen Euro. Im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) unterstützt der Bund damit Klimaschutzmaßnahmen im kommunalen Verkehr.

Das Kompetenznetz soll Erfahrungen mit klimaschonenden Mobilitätskonzepten und Best-Practice-Beispielen sammeln.„Das Land baut Beratungskompetenz für Kommunen auf. Das ‚Kompetenznetz Klima Mobil‘ berät landesweit Kommunen zu wirkungsvollen Klimaschutzmaßnahmen im Verkehr. Damit setzt Baden-Württemberg auch bundesweit Maßstäbe“, fasste Verkehrsminister Winfried Hermann MdL, die gute Botschaft für die Kommunen im Land bei der Auftaktveranstaltung zusammen.

 

Förderung kommunaler Mobilitätsprojekte

Kommunale Maßnahmen für mehr Klimaschutz im Verkehr werden gefördert. Franz Loogen, Geschäftsführer der e-mobil BW, ist Mitglied im Steuerungskreis des Kompetenznetzes Klima Mobil. Ein Wettbewerbsaufruf der Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg (NVBW) fordert Kommunen zur Umsetzung von klimaeffizienten Projekten auf. Auch Gesetzesinitiativen für verbesserte Rahmenbedingungen des Klimaschutzes im kommunalen Verkehr sollen erarbeitet werden. „Mit einem Netzwerk für Modellkommunen sowie mit einem  erweiterten Kommunennetzwerk wollen wir das gegenseitige Lernen von erfolgreichen Ansätzen unterstützen. Das ist ein wichtiger Ansatzpunkt für die nachhaltige Transformation der Mobilität sowohl in Städten und Verdichtungsräumen als auch im ländlichen Raum“, sagte Minister Hermann. 

 

Netzwerk für Klimaschutz im Verkehr

Das Kompetenznetz KLIMA MOBIL berät, unterstützt und vernetzt Kommunen in Baden-Württemberg, die hochwirksame Maßnahmen zum Klimaschutz im Verkehr umsetzen wollen. Dabei weist es auch auf die vielfältigen Finanzierungsmöglichkeiten des Landes und des Bundes sowie die jeweils relevanten Ansprechpartner hin. So sollen einerseits die Entscheidungsprozesse und andererseits die Umsetzung verbessert und beschleunigt werden. 

 

Förderung des Bundes und Landes

Auf Initiative des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg führt die Nahverkehrsgesellschaft BW zusammen mit der Klimaschutz- und Energieagentur BW (KEA-BW) das Projekt durch, um Kommunen in Baden-Württemberg bei der Planung und Umsetzung mutiger, hocheffizienter Maßnahmen im Verkehrsbereich zu unterstützen. Gefördert wird das Kompetenznetz Klima Mobil vom Bundesumweltministerium im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI). Das Land BW steuert den notwendigen Eigenanteil bei. Weitere Informationen zum Kompetenznetz Klima Mobil finden Sie hier.

Quelle: Verkehrsministerium Baden-Württemberg