Zum Hauptinhalt springen
© iStock

Länderdialog Wasserstoff: Baden-Württemberg - Bayern

27.06.2022
IHK Ulm

Wie können die zukünftigen Wasserstoffbedarfe gedeckt werden? Dieser Frage widmet sich die länderübergreifende Veranstaltung und betrachtet die Herausforderungen aus baden-württembergischer wie aus bayerischer Perspektive.

© H2.B

Die durch die Landesagentur e-mobil BW koordinierte Plattform H2BW und das Zentrum Wasserstoff.Bayern(H2.B) laden mit Unterstützung des Baden-Württembergischen Industrie- und Handelskammertag (BWIHK) im Rahmen der Woche des Wasserstoffs Süd zum Länderdialog Wasserstoff ein. Die Veranstaltung findet in Räumlichkeiten der IHK Ulm statt. 

 

Bei der länderübergreifenden Veranstaltung geht es um die wesentliche Frage, wie Bayern und Baden-Württemberg ihre Wasserstoffbedarfe in Zukunft decken können.

Dazu geben Vertreter:innen beider Bundesländer Einblicke in die jeweiligen Landesstrategien für den Aufbau  einer Wasserstoffwirtschaft und laufende Projekte. Ergänzend dazu stellen Unternehmen aus Baden-Württemberg und Bayern ihre Aktivitäten zur Unterstützung dieser Strategien vor und zeigen Lösungsansätze auf, die kurz-, mittel- und langfristig die Versorgung mit Wasserstoff sicherstellen sollen.

 

Programm

  • Baden-Württemberg – Bayern: ein politischer Dialog zu den Chancen der länderübergreifenden Zusammenarbeit in der Wasserstoffwirtschaft
    Sibylle Hepting-Hug, Ministerialdirigentin Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg
    Prof. Dr. Frank Messerer, Ministerialdirigent Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie
    Moderation: H2.B und Plattform H2BW
     
  • Kurzfristige Sicht auf die Entwicklung der Wasserstoffwirtschaft mit Beiträgen von
    Martina Hohloch, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. Institut für Verbrennungstechnik
    Patrick Topar, GP Joule GmbH
     
  • Langfristige Sicht auf die Entwicklung der Wasserstoffwirtschaft mit Beiträgen von
    Christoph Luschnat, terranets BW GmbH
    Richard Unterseer, bayernets GmbH
     
  • Best Practice aus Japan
    Katharina Bandlow, JETRO

Mit dem Laden des Elements können personenbezogene Daten an Dritte übermittelt werden.

Adresse
IHK Ulm
 
Olgastraße 95-101
 
89073 Ulm
Datum
27.06.2022
Uhrzeit
13:00 bis 17:00 Uhr