Zum Hauptinhalt springen

Informationen für Verbraucher

Bei der Umstellung auf ein E-Fahrzeug für den privaten Gebrauch ergeben sich viele Fragen. Im Folgenden finden Sie gebündelt Informationen und wichtige Links auf einen Blick: Vom Grundwissen Elektromobilität über die Einrichtung der notwendigen Lade- und Betankungsinfrastruktur bis hin zu Förderhinweisen.

Basiswissen zur Elektromobilität

Der Leitfaden „Eine schnelle Einführung in die Welt der Elektromobilität“ gibt auf zehn Seiten einen Überblick: Von Fahrzeug- und Antriebskonzepten über klimafreundliche Mobilität bis hin zur Lade- und Betankungsinfrastruktur.

Weiter
Foto: (c) iStock / Onfokus

Informationen für Verbraucher zur Elektromobilität bieten z.B. die Seiten des ADAC oder der Verbraucherzentrale: egal ob zum Kauf, zur Fahrsicherheit oder Fahrberichte.

Der Umweltbonus gilt rückwirkend für alle Fahrzeuge, die ab dem 5. November 2019 zugelassen wurden. Bis zu 6.000 Euro können beim Kauf eines Batterie- oder Brennstoffzellenautos bezuschusst werden.

Foto: (c) Landesverkehrswacht Baden-Württemberg e.V.

Elektromobilität ausprobieren? Ganz einfach.

Einmal ausprobieren, wie sich ein E-Auto fährt: Das geht unverbindlich und kostenlos bei der Landesverkehrswacht. Hier können Bürgerinnen und Bürger in Baden-Württemberg E-Autos kennenlernen und die E-Auto Moderierenden alles rund ums Thema fragen.

Weiter

Gefördert werden Lade­stationen bzw. Wallboxen an Stell­plätzen und in Garagen, die zu Wohngebäuden gehören und nur privat zu­gänglich sind. Der Zuschuss soll bei der KfW-Bank beantragt werden, bevor die Ladestation bestellt wird.

Für die Installation der eigenen Wallbox zu Hause kompetente Ansprechpartner in ihrer Nähe finden - von der Konzeption über die Installation und Inbetriebnahme bis hin zur Wartung begleitet.

Ladeinfrastruktur

Kann ich auch an einer normalen Haushaltssteckdose laden? Welche Steckertypen gibt es? Und welcher Netzanschluss wird benötigt? Vorteile rund ums Laden von Elektroautos finden Sie in der Studie "Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge". Sie bietet einen Überblick über Grundlagen und Anwendungsbeispiele.

Weiter
(c) Institut Stadt|Mobilität|Energie (ISME) GmbH

Für das öffentliche Laden an Ladesäulen gibt es verschiedene Anbieter. Eine Übersicht über Preise und Angebote für Ladekarten bietet die Verbraucherzentrale in einer Checkliste an.

In Baden-Württemberg wurde durch das Förderprojekt SAFE BW ein flächendeckendes Ladenetz errichtet: Alle zehn Kilometer steht nun mindestens eine Normalladesäule und alle 20 Kilometer eine Schnellladesäule. Zur Übersicht für Ladesäulen bundesweit.

Mit Brennstoffzellen betriebene Elektrofahrzeuge werden mit Wasserstoff betankt. Aktuell gibt es deutschlandweit 90 öffentliche 700 bar-Wasserstofftankstellen.

Wenn die Sonne scheint, produziert die Photovoltaik-Anlage regenerativen Strom. Wer das mit einem E-Auto verknüpft, profitiert doppelt: Er steigert den Eigenverbrauch und lädt sein E-Auto günstig mit der Kraft der Sonne.

Durch Klicken vergrößern Foto: (c) Nationale Leitstelle Ladeinfrastruktur

Weitere Förderinformationen

Das Land Baden-Württemberg, die relevanten Bundesministerien und die Europäische Union veröffentlichen regelmäßig Ausschreibungen, um nachhaltige Mobilitätskonzepte zu fördern. Eine Auswahl aktueller Förderungen zum Thema Ladeinfrastruktur finden Sie im Menüpunkt Förderinformation.

Weiter