Meldungen - Detail

Forschungslandschaft Mobilität Baden-Württemberg

Foto: (c) Monkey Business/AdobeStock
Das Ziel der neuen Studie, die von e-mobil BW gemeinsam mit dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg herausgegeben wird, ist es, das Potenzial der Forschungs- und Innovationslandschaft in Baden-Württemberg im Hinblick auf den Wandel der Automobilwirtschaft und des Mobilitätssystems aufzuzeigen. Im Bereich zukünftiger Mobilitätslösungen und der ihr zugrundeliegenden Technologien, untersucht die Studie eine breite Basis an Forschungsthemen. Es wird ein Überblick der bestehenden Forschungsfelder, Kompetenzverbünde, beispielhafte Projekte sowie Infrastrukturen und Laborausstattungen an Universitäten, Hochschulen und Forschungseinrichtungen gezeigt. Exemplarisch werden an bundes- und landesgeförderten Projekten bestehende Kooperationsmuster der Forschungslandschaft mit der (regionalen) Wirtschaft dargestellt. Zusätzlich zur Studie wurde eine Zusammenstellung von mehr als 100 Profile relevanter Forschungsaktivitäten erstellt. 

Bestandsaufnahme und Blick in die Zukunft

Im Rahmen der Themensäule „Forschungs- und Innovationsumfeld“, die vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst im Strategiedialog Automobilwirtschaft BW geleitet wird, ist die Studie ein Baustein für weitere strategische Diskussionen mit Akteuren der Forschungslandschaft. In den Diskussionen wird es um folgende Fragen gehen: Sind wir für die Transformation der Mobilität gerüstet? Welche Stärken und Schwächen haben wir in der Forschungslandschaft? Wo müssen wir uns weiterentwickeln, um auch zukünftig an der Spitze zu bleiben?

Wissenschaftliche Zusammenarbeit

Die Studie kann Partnern inner- und außerhalb des Strategiedialogs Automobilwirtschaft Baden-Württemberg als Nachschlagewerk dienen. Auf der Suche nach fachlichen Ansprechpartnern oder einer bestimmten Laborausstattung können insbesondere die Profile der Forschungsaktivitäten in Baden-Württemberg bei der Recherche helfen. Durch die forschungsorientierte Lehre an den Hochschulen erreichen die Themen auch die Studierenden. Damit bietet die Studie zudem einen detaillierten Blick darauf, welche Themen auf den Nachwuchs an einem Standort einwirken.
zurück

Zurück