Zum Hauptinhalt springen

Internationalisierung

Online Pitches zur internationalen Vernetzung

Die COVID19-Pandemie hat weltweit tiefgreifende Auswirkungen für den Automobil- und Mobilitätsektor: Produktionen sind zum Erliegen gekommen und internationale Lieferketten unterbrochen worden. Umso wichtiger sind und werden grenzüberschreitende Kooperationen.

Mit Webinaren und Online Pitches gelingt eine internationale Vernetzung auch in Zeiten der Corona-Pandemie. Grafik: (c) Baris Simsek/Getty Images & Fotolia/ Sergey Nivens

Die Ausbreitung der COVID19-Pandemie hat tiefgreifende Auswirkungen für den Automobil- und Mobilitätsektor nach sich gezogen: Produktionen sind weltweit zum Erliegen gekommen und internationale Lieferketten erheblich unterbrochen worden. Allmählich erfolgt in verschiedenen Ländern wieder eine schrittweise Aufnahme der Produktion, die mittel- und langfristigen Auswirkungen auf die internationalen Geschäfts- und Kooperationsbeziehungen zu innovativen Mobilitätstechnologien sind häufig noch nicht absehbar.

Die aktuelle Situation erfordert es, die grenzüberschreitenden Geschäfts- und Kooperationskontakte weiter zu vertiefen. e-mobil BW und das Cluster Elektromobilität Süd-West entwickeln seit mehreren Jahren und gemeinsam mit Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft eine Internationalisierungsstrategie, die aktuelle politische, technologische und wirtschaftliche Entwicklungen berücksichtigt. Die Steigerung der internationalen Sichtbarkeit, Vernetzung und Kooperation sind dabei wichtige strategische Ziele. Gemeinsam mit Partnerorganisationen werden Maßnahmen zur Unterstützung internationaler Geschäfts- und Kooperationskontakte umgesetzt.

 

Kommende Online Pitch Sessions und Webinare

In den vergangenen Jahren sind im Rahmen von Delegationsreisen mit Akteuren aus Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung verschiedene Austausch- und Kooperationsbeziehungen zu Clustern und Netzwerken in europäischen Regionen, aber auch in Nordamerika und Asien, entstanden. So besteht eine aktive Zusammenarbeit der e-mobil BW und des Clusters Elektromobilität Süd-West u.a. mit Organisationen in Finnland (BusinessOulu), Frankreich (CARA, mov’eo), Italien (Lombardei), den Niederlanden (Noord-Brabant), Schweden (Business Region Göteborg, Smarter Mobility) und Spanien (Katalonien).

In regelmäßigen Abständen finden Online Pitch Sessions und virtuelle Veranstaltungen statt, die Informationen zu den jeweiligen Standorten und Innovationsnetzwerken sowie Kontakte zu innovativen Unternehmen und Forschungseinrichtungen für baden-württembergische Unternehmen ermöglichen. Folgende Veranstaltungen sind in den kommenden Monaten geplant:

  • Die Session „Zukünftige Mobilitätstechnologien in Schweden“ findet am 16. Juni 2020 in Zusammenarbeit mit Baden-Württemberg International statt. Weitere Informationen und Anmeldung sind hier verlinkt.
  • Am 7. Juli 2020 findet ein Online Pitch Session mit dem französischen Partnernetzwerk mov'eo (Île-de-France, Normandie) statt. Weitere Informationen sowie die Anmeldung finden Sie hier.
  • Am 14. Juli 2020 folgt eine Session zum Automobilstandort Thailand in Zusammenarbeit mit Baden-Württemberg International. Weitere Informationen und den Link zur Anmeldung finden Sie hier.
  • Am 15. September 2020 folgt die nächste Online Pitch Session Baden-Württemberg/Oulu, die die e-mobil BW in Zusammenarbeit mit BusinessOulu veranstaltet. Weitere Informationen und Anmeldung finden Sie hier.

Ansprechpartner für die virtuellen Veranstaltungsformate ist Stefan Büchele, Leiter Internationalisierung bei der e-mobil BW