Zum Hauptinhalt springen

Brennstoffzellentechnologie

Aufbruch in die Wasserstoff-Zukunft

Projektpräsentation zum Auftakt von H2Rivers und H2Rhein-Neckar wird verschoben: die für Montag, 2.11.2020, geplante Veranstaltung und der dazu geplante Livestream entfallen aufgrund der aktualisierten Corona-Maßnahmen der Bundesregierung.

Das Gesamtprojekt für Wasserstoff unter der Federführung der Metropolregion Rhein-Neckar GmbH und e-mobil BW wird zu einem späteren Zeitpunkt vorgestellt.

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

wir bedauern sehr, Ihnen mitteilen zu müssen, dass die für Montag, 2.11.2020, geplante Veranstaltung „Aufbruch in die Wasserstoff-Zukunft mit H2Rivers und H2Rhein-Neckar“ und der dazu geplante Livestream komplett entfallen werden. Unter den gegebenen Voraussetzungen mit steigenden Corona-Infektionszahlen und den beschlossenen Maßnahmen der Bundesregierung können und wollen wir die Präsentation mit Livestream nicht durchführen. Die Gesundheit aller Teilnehmer, Beteiligten und Mitarbeiter hat für uns oberste Priorität. Aus technischen Gründen ist auch eine rein digitale Veranstaltung derzeit nicht durchführbar.

Wir danken für Ihr Verständnis. Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen,

Metropolregion Rhein-Neckar GmbH und e-mobil BW

 

Die geplante Veranstaltung wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

In der Metropolregion Rhein-Neckar und dem mittleren Neckarraum entsteht derzeit eines der größten Demonstrationsprojekte für Brennstoffzellen-Mobilität in Europa. Das Gesamtprojekt für Wasserstoff, unter der Federführung der Metropolregion Rhein-Neckar GmbH und e-mobil BW, wird mit fast 100 Millionen Euro ein größeres Investitionsvolumen aufweisen als das europäische Hydrogen Valley HEAVENN in Groningen (NL), welches im Rahmen des FCH JU von der EU gefördert wird. Für die beiden Teilprojekte „H2Rivers“ (16 Partner in Rhein-Neckar, 20 Mio. Euro Förderung durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) als Sieger des Wettbewerbs „HyPerformer“) und „H2Rhein-Neckar“ (6 Partner in Rhein-Neckar und dem mittleren Neckarraum, 20 Mio. Euro Förderung durch die Landesregierung BW)beginnt jetzt die konkrete Planungs- und Umsetzungsphase. Zum Start von „H2Rivers“ und „H2Rhein-Neckar“ war eine Pressepräsentation im Livestream am Montag, 2. November 2020,  live aus dem Rhein-Neckar Tram-Infocenter der rnv in Mannheim geplant, die aufgrund der aktualisierten Corona-Maßnahmen der Bundesregierung entfällt.