Zum Hauptinhalt springen

Ladeinfrastruktur

100 Millionen Euro für private Ladeinfrastruktur

Der Bund unterstützt mit einem 900 Euro-Zuschuss für private E-Ladestationen den Ausbau von Ladesäulen in Deutschland. Das Förderprogramm wird aufgrund der hohen Nachfrage um weitere 100 Millionen Euro aufgestockt. Täglich werden etwa 2.500 Anträge eingereicht.

Lade­stationen bzw. Wallboxen an Stell­plätzen und in Garagen, die zu Wohngebäuden gehören und nur privat zu­gänglich sind, werden mit 900 Euro bezuschusst. Foto: (c) Adobe Stock /slavun

Der Bund fördert seit November 2020 den Kauf und Einbau privater Ladestationen für E-Fahrzeuge. Aufgrund der großen Nachfrage wird das Fördeprogramm ein weiteres Mal um 100 Millionen Euro aufgestockt und liegt nun bei insgesamt 400 Millionen Euro. Bis zum 25. Februar 2021 wurden über 300.000 Ladepunkte beantragt, dies entspricht einem Fördervolumen von 270 Millionen Euro. Täglich werden durchschnittlich 2.500 Anträge eingereicht.

900 Euro Zuschuss für private E-Ladepunkte

Die Förderung kann sowohl von Eigenheim-Besitzerinnen und -Besitzern als auch von Mietenden und Vermietenden in Anspruch genommen werden. Die förderfähigen Ladestationen müssen genau 11 Kilowatt Leistung liefern, Strom aus erneuerbaren Quellen beziehen und steuerbar sein. Durch die Möglichkeit zur Steuerung lassen sich die Stationen so in das Stromnetz integrieren, dass dessen Stabilität jederzeit gewährleistet ist. 

Der Kauf der Ladestation darf erst nach Antragstellung erfolgen. Der Zuschuss von 900 Euro wird ausgezahlt, nachdem die Installation nachgewiesen wurde. Neben dem Kaufpreis gehören Einbau, Anschluss und Installationsarbeiten zu den geförderten Kosten.

Ausbau öffentlicher Ladepunkte

Neben der neuen Förderung von privaten Ladepunkten, weitet der Bund zudem weiter den Ausbau und die Förderung öffentlicher Ladepunkte aus. Insgesamt sind eine Million Ladepunkte bis zum Jahr 2030 das gesteckte Ziel. Die Koordination des Ausbaus übernimmt die Nationale Leitstelle Ladeinfrastruktur. Im Auftrag des BMVI und unter dem Dach der bundeseigenen NOW GmbH unterstützt die Leitstelle beim Planen, Umsetzen und Fördern der Ladeinfrastruktur in Deutschland. Sie soll dazu beitragen, dass die öffentlichen Ladepunkte in Deutschland nutzerfreundlicher werden, mit leicht auffindbaren Ladesäulen, die zuverlässig funktionieren und mit den gängigen Zahlungsmethoden bedienbar sind.  

Quelle: NOW GmbH